Wenn die Lumpen mit Farben zaubern und die Eisköniginnen Schätze suchen...

15. Februar 2016

...so können Märchen beginnen oder zwei kunterbunte Faschingstage im Kinderhaus „Sterntaler“.  Traditionell luden wir am Rosenmontag wieder einmal unsere Sterntaler als Lumpen und Lumpina`s ins Kinderhaus ein. Nach einer fröhlichen Begrüßung und einem dreifachen „Hellau“ war es für die Kleinen nun endlich an der Zeit, ihr Kinderhaus an diesem Tag zu entdecken. Man staunte nicht schlecht als man sah, was einen alles erwartete.  „Hokus Pokus, dreimal bunter Klecks“ konnte man aus einem Zimmer hören und plötzlich entstanden wie von kleinen Zauberhänden verhexte,  kunstvolle Farbkreiselbilder. Sich drehend wie der bunte Farbkreisel, sah man viele kleine tanzende und strahlende „Sterntalerlumpen“ in der Kinderdisko. Hier wurde gewackelt und gezappelt bis einem fast die Luft vor Lachen weg blieb. Zum Verschnaufen und zum Neuigkeiten austauschen lud in unserer Diele ein reichhaltiges Lumpenballbuffet zum Verweilen ein. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere „Sterntalereltern“.
Gut gestärkt und noch ganz verzaubert konnte sich jeder waschechte Lump mit dem passenden Tattoo schmücken oder sich als kleinen Wegbegleiter einen „Sorgenfresser“ basteln. Doch der Höhepunkt sollte die Wahl des Lumpenkönigspaars sein. Nach langem Überlegen und hitzigen Diskussionen, standen die Gewinner fest. Unser Königspaar wurde mit tosendem Applaus und bunten Luftschlangen gefeiert und gemeinsam mit den anderen Lumpen in den Faschingsdienstag verabschiedet.
Da staunten nicht nur die großen Sterntaler nicht schlecht, wer sich an diesem Tag alles ins Kinderhaus hinein verirrte. Da waren wunderschöne Eisköniginnen, eine kleine Libelle, mutige Feuerwehrmänner und sogar Lord Darth Vader. Bei lustigen Clownsbroten wurde sich gemeinsam für den Tag gestärkt und schon etwas getuschelt, was wohl heute noch passiert. Nach dem Frühstück wurde unsere Diele plötzlich leer. Kein Laufsteg oder Puppentheater… mhh… nein. Was ist hier heute bloß los? Heute hieß es „Faschingsschatzsuche“! Na wie denn das? Fragen sich alle doch dann fielen viele bunte Ballons im Kinderhaus auf. Wo kommen die denn her? Ja sie waren die Hinweise auf dem Weg zum Kinderhausschatz. Jetzt fragt man sich natürlich, wurde der Schatz gefunden? Natürlich wurde er das. Wie sollte es in einer „Bewegten Kita“ anders sein mit ganzem Körpereinsatz. Dank der vielen schlauen Spürnasen der Sterntaler, waren die zum Teil kniffeligen Rätsel schnell gelöst und die Schatzkisten rasch gefunden. Die Schätze wurden natürlich gerecht unter allen aufgeteilt und schnell in Sicherheit gebracht. Mit der „Dunkelleuchtdisko“ und der Wahl der schönsten Faschingskostüme endeten unsere bunten und närrischen Faschingstage leider wieder viel zu schnell.