Kontakt

Salzstraße 1
09627 Bobritzsch/OT Naundorf
Tel. (03 73 25) 2 36 53

Einrichtungsleiterin:

Isabel Garbatz

Kapazität:

bis zu 118 Kinder
davon bis zu 15 Plätze U3
und bis zu 68 Hortplätze
3 Integrationsplätze möglich

Betreuungsalter:
ab dem 1. Lebensjahr bis zum Ende der Grundschulzeit

Termine

Konzept

Unser Bild vom Kind sieht jedes Kind so, wie es ist, und erkennt das, was ist, an. Für uns ist jedes Kind mit den notwendigen Grundbegabungen, die es für sein Leben braucht ausgestattet. Dazu gehören: Liebe, Zuneigung, Offenheit, Entdeckerfreude, Kreativität, Gestaltungslust, Vertrauen, Zuversicht, Beharrlichkeit, Eigensinn, Achtsamkeit und Mitgefühl. Bereits im Mutterleib hat es alle Grundlagen erworben, um nach der Geburt alles erlernen zu können, was es im Leben braucht, und um in der Gemeinschaft zu Recht zu kommen. (Vgl. Hüther/ Hauser 2012: Jedes Kind ist hochbegabt)

Die Kinder dabei als ihre Begleiterinnen und bildungswirksame Vorbilder zu unterstützen, ist unser professionelles Verständnis. Als pädagogische Fachkräfte treten wir beratend und anregend auf, damit die Kinder lernen, mit Veränderungen und Konflikten umgehen zu können. Wir geben ein Geländer aus Freiräumen und Grenzen. Regeln und Pflichten. Diese bieten dem Kind Orientierung und Halt, damit sie sich wohl und sicher fühlen.

Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder bei uns angenommen und geborgen fühlen, denn  nur so können wir jedem Kind die Chance eröffnen, sich zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu entwickeln. Unser pädagogisches Handeln ist deshalb davon geprägt, die Kinder zu einer gesunden Ich-, Sozial- und Sachkompetenz zu befähigen.

Wir sehen jedes Kind als Teil der gesamten Kindergruppe. Die Teilhabe und das Teilsein in der Kindergemeinschaft erleben und in aktive Interaktion mit seinen Mitmenschen gelangen, ist grundlegend. Die realistische Einschätzung von Tun und Sein sind unabdingbar. Kinder sind durch ihre Umwelt geprägt und vielen Reizen ausgesetzt. Deshalb versuchen wir, Zeit und Raum zu entschleunigen, damit das Kind Schritt für Schritt seiner Entwicklung erleben kann.

Das Wohl des Kindes steht in unserem Fokus. Somit sind Erlebnisse und nicht Ergebnisse Hauptbestandteil unserer Arbeit. Lernen wird durch eigenes Erleben und den damit verbundenen Erfahrungen möglich. Jedes Kind hat seine Stärken und Schwächen. Wir setzen bei den Stärken des Kindes an.

Unser pädagogischer Ansatz

Um die in jedem Kind veranlagten Fähigkeiten und Fertigkeiten, in ihrer Entwicklung und Entfaltung zu unterstützen, legen wir uns die Ansätze aus der Sozialpädagogik zugrunde.
Um also Lern- und Lebenskompetenz sowie vor allem Lebensfreude zu entfalten und zu fördern, sehen wir das Kind in seiner Ganzheitlichkeit. Das heißt für uns, in seinem gesamten Wirkungszusammenhang von ausgeglichener körperlicher, geistiger und seelischer Entwicklung und dem Bezug zu dem gegebenen familiären und sozialen Umfeld. Dabei umfasst die Ganzheitlichkeit das Erleben und Begreifen mit allen Sinnen und in allen Entwicklungs- und Lebensbereichen.
Selbstbildung und Ko-Konstruktion sind dabei maßgebend und bedeuten, dass Lernen nach individuellem Entwicklungstempo geschieht. Das freie Spiel, die Hauptaneignungstätigkeit des Kindes (vgl. Sächsischer Bildungsplan) ist für uns dabei die effektivste Lernmöglichkeit. Im Spiel können Kinder im geschützten Rahmen selbstständig und frei ihre Umwelt entdecken und erproben. Dabei sammeln sie ganz nebenbei alle wesentlichen Erfahrungen, die sie für das Leben brauchen.
Die Natur bietet sich dabei als idealer Lehrmeister und Erfahrungsraum.
Denn die Kinder entwickeln spielerisch einen sorgsamen und ressourcenorientierten Umgang mit der Natur und können diese erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf alle anderen Lebensbereiche übertragen.Durch das bewusste Erleben der Natur (u.a. bei unserem wöchentlichen Waldtag) wollen wir den Kindern ermöglichen, mit der Natur und ihrer Umwelt aufzuwachsen und den natürlichen Kreislauf des Lebens zu entdecken. Dabei bieten sich vielfältige Lernangebote die sich in allen Bildungsbereichen des Sächsischen Bildungsplans spiegeln.

 

...zurück zu Startseite