Kleine Detektive ermitteln nicht nur in der Terra Mineralia

25. Juli 2017

Ein Höhepunkt für die Hortkinder der Sommerferienspiele in Mulda war der Ausflug in die Terra Mineralia zur Sonderausstellung „CSI Freiberg“. Nach einem Rundgang durch die Welt der Steine und Minerale konnten die Kinder noch eine Detektivausbildung absolvieren. Genaues Beobachten und Kombinieren war gefordert um den kindgerechten Kriminalfall zu lösen.

Hinsehen, forschen und entdecken war auch an vielen anderen Tagen während der Ferienspiele gefragt.

Getreu unserem Motto „Der Natur auf der Spur“ und auf Grund der Baumaßnahmen im Hort waren wir viel unterwegs und haben die schönen Sommertage im Freien genossen. Mit dem Waldpädagogen Herr Reichel ging es diesmal noch weiter in den Wald hinein, da wir den Wanderausflug mit Picknick im Grünen verbanden. Da Herr Reichel wieder neue Aufgaben und Spiele im Gepäck hatte, verging die Zeit wie im Fluge.

Tierisch wurde es während der sechs Wochen gleich mehrfach und von der kleinen Biene bis zum großen Pferd konnten die Kids jede Menge über die Tiere erfahren, beobachten und sich selbst ausprobieren. Beim traditionellen Ausflug zum Bergbauernhof bekamen die Ferienkinder Striegel, Bürste, Kamm und Hufkratzer in die Hand und durften mutig die kleinen und großen Pferde mit Pflegeeinheiten verwöhnen und als Belohnung später noch Reiten und mit der Kutsche fahren. Im Tierpark Freiberg waren dagegen auch die kleineren Tiere im Kinderbereich interessant. Die neuen Gehege für Meerschweine, Hasen und Vögel waren beliebt und die Frage „Welches Zicklein ist wohl der kleine Ziegenbock Herrmann?“ beschäftigte die Kinder. In der gleichen Woche ging es noch auf Schusters Rappen nach Helbigsdorf zum Rotwildgehege. Zum Ferienende hin konnten Alle noch viel Wissenswertes über die Honigbienen beim Imker Herrn May in Mulda lernen.

Sobald die Sonne uns mit ihrer Kraft wärmte hieß es „Pack die Badehose ein“ und Dank der Unterstützung der Gemeinde kam der Badespaß im Muldabad nicht zu kurz. Nass wurde es auch an unseren Wasserspieltagen, wofür wir zur Freude der Kids gleich die Matschanlage im Kindergarten mit nutzten.

Auf nasser Fahrbahn wurde zwar nicht gefahren, aber im Kegelparcour und auf der Wippe konnten die Kinder ihr Geschick mit dem Fahrrad beim ADAC Fahrradturnier unter Beweis stellen. Am Vormittag standen die wichtigsten Verkehrsregeln und der Aufbau des Fahrrads im Mittelpunkt und Nachmittags dann der Geschicklichkeitsparcour. Dieser stellte sich als schwieriger heraus wie gedacht und ein Kind konnte wirklich alle Aufgaben ohne Punktabzug lösen. Alle Kids hatten viele Freude am Fahren und Ausprobieren.

Spielzeugtage, Kreativangebote wie Schatzkisten gestalten und Sportspiele rundeten das Programm ab. Das Schnuppern der künftigen Erstklässler konnte auf Grund der Baumaßnahmen im Schul-und Hortgebäude zwar nicht so umfangreich wie geplant stattfinden, aber gemeinsame Spielvormittage konnten wir gestalten. Wir wünschen allen Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr und freuen uns auf ein erlebnisreiches neues Schuljahr.