Kontakt

Neuberinstraße 2
08468 Reichenbach
Tel. (0 37 65) 30 90 30 3
Fax (0 37 65) 30 95 90 9

Einrichtungsleiterin:

Cornelia Heidrich
Tel. (0 37 65) 3 84 13

Kapazität:
8 Kinder und Jugendliche

Betreuungsalter:
ab 12 Jahre (im Ausnahmefall ab 8 Jahre)

Zielgruppe:
begleitete und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Sozialpädagogische Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF)

Westlich der Altstadt in einem Reichenbacher Wohngebiet ist die Wohngruppe im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses untergebracht und wird durch sechs pädagogische Fachkräfte 24 Stunden am Tag betreut. Dies fördert nachbarschaftliches Verhalten, die Ausprägung sozialer Kompetenzen und bietet Ressourcen zur Integration. Die acht Jugendlichen wohnen in großzügigen Zweibettzimmern mit eigenem Sanitärbereich und haben Zugang zu einer großen Außenanlage mit Grillplatz und Spielflächen.

Konzept

Die Jugendlichen werden mit pädagogischer Begleitung bei der Suche nach einer neuen Heimat und Zukunft und der Orientierung in der neuen Umgebung unterstützt. Der Alltag der Wohngruppe ist geprägt von der Vermittlung von Sprachkenntnissen, Schul- und Berufsschulangeboten und einer beruflichen Orientierung mit dem Ziel eines Abschlusses. Unsere Pädagogen legen viel Wert auf die Vermittlung von Einsichten in mitteleuropäische Normen und Werte und Kulturtechniken bei größtmöglicher Akzeptanz der eigenen Gebräuche der Jugendlichen. Das systemische und ressourcenorientierte Arbeiten des Teams soll zur weitestgehenden Verselbstständigung der Jugendlichen führen, damit eine sichere Perspektive in ihrer neuen Heimat geschaffen wird.

Besonderheiten

Die Begleitung nach traumatischen Erfahrungen wird durch das Team und zusätzliche Betreuungsleistungen sichergestellt. Die besonderen Bedarfe der Zielgruppe, einen sicheren Aufenthaltsstatus zu erlangen, werden durch intensive Netzwerkarbeit mit Vormündern, Mitarbeitern des Jugendamtes und beteiligten Behörden und Ämtern unterstützt.