Kontakt

Hauptstraße 34
04416 Markkleeberg
Tel.: (03 41) 3 58 41 39
Fax: (03 41) 3 58 41 43

Einrichtungsleiterin:

Madlen Schneider
Tel. (03 41) 3 58 40 48
Fax: (03 41) 3 58 41 43

Kapazität:
Gruppe 1: 5 Plätze
Gruppe 2: 8 Plätze

Aufnahmealter:
Gruppe 1:
zwischen 3 und 10 Jahren
Gruppe 2: ab 6 Jahre

Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche 

  • mit Verhaltensauffälligkeiten und/oder schulischen Schwierigkeiten sowie psychischen Problemen
  • mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen in den Bereichen Sprache, Sensomotorik, Kognition und/oder Sozialverhalten
  • mit Schwierigkeiten in der emotionalen Entwicklung 

Sozialpädagogische Wohngruppen »Hauptstraße«

Die zwei Wohngruppen befinden sich in einer dreistöckigen sanierten Stadtvilla mit kleinem Garten im Zentrum von Markkleeberg. Eine Grund- und Oberschule sowie ein Gymnasium befinden sich in der Nähe, andere Schulen sind sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Im Umfeld besteht ein gut ausgebautes Netz von sozialen Einrichtungen und Projekten. Es gibt Schulsozialarbeiter, Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie Erziehungs- und Familienberatungsstellen und eine Vielzahl von Sport- und Freizeitvereinen. Um die soziale Integration der Kinder zu fördern, können diese Angebote genutzt werden.

Konzept

Die zwei Wohngruppen werden durch neun pädagogische Fachkräfte betreut. Ziel der pädagogischen Betreuung in den Wohngruppen ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihrer individuellen Entwicklung zu begleiten, sie zu unterstützen und ihnen zu helfen, sichere Bindungen eingehen zu können und eigene Lebensperspektiven zu entwickeln. Dabei werden sozialpädagogische und heilpädagogische Herangehensweisen miteinander verknüpft. Aufbauend auf den vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten werden Interessen und Neigungen gefördert. Zur Aktivierung vorhandener Leistungsressourcen werden die Kinder und Jugendlichen individuell im schulischen Bereich gefördert.

Unser Angebot soll Hilfe zur Selbsthilfe sein. Durch eine aktive, alterspezifische Auseinandersetzung mit der individuellen Lebensgeschichte wollen wir die Kinder und Jugendlichen befähigen, eigene Entwicklungsverläufe kritisch zu reflektieren und gegebenenfalls zu korrigieren. Wir unterstützen sie dabei, Sozialisationsdefizite zu kompensieren sowie Verhaltensstörungen und andere individuelle Schwierigkeiten und Beeinträchtigungen zu bearbeiten.

Durch das Eingebundensein in ein Wohngebiet können die Gruppenmitglieder vielfältige soziale Kontakte knüpfen. Gleichzeitig lernen sie, auf Nachbarn Rücksicht zu nehmen. 

Besonderheiten

Um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten, werden zwei Gruppen mit unterschiedlichem Aufnahmealter vorgehalten. Die Gruppe 1 bewohnt mit fünf Kindern das Erdgeschoss. Die Gruppe 2 bewohnt mit acht Kindern und Jugendlichen die 1. Etage und das Dachgeschoss. Den älteren Jugendlichen stehen im Dachgeschoss Einzelzimmer und umfangreiche Möglichkeiten zur Verselbstständigung zur Verfügung. 

Der bedarfsgerechte Einsatz einer Doppelbesetzung am Nachmittag ermöglicht eine einzelfallbezogene, individuelle Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. So können wir lösungsorientierte Hilfe in aktuellen Alltagssituationen und vielfältige Freizeitangebote ermöglichen.