Kontakt

Schwingereiweg 1a
09619 Mulda OT Zethau
Tel. 03 73 20/17 42

Einrichtungsleiterin:

Andrea Schmieder
Tel. 03 73 20/17 42

Kapazität:
bis zu 60 Kinder

6 Integrationsplätze

Betreuungsalter:
1 Jahr bis Schuleintritt

Das sind unsere Partner:

  • Ev.-luh. Kirchgemeinde Zethau
  • Freiwillige Feuerwehr Zethau
  • Sportvereinigung Zethau
  • Grüne Schule grenzenlos e.V.
  • Gemeinde Mulda

Gemeinsam haben wir einen 2. Preis in der Kategorie "Bündnis für frühe Bildung" belegt!

Modellstandort

Praxisorientierter Fachaustausch

für pädagogische Fachkräfte, Leitung und Eltern.

Themen:

- Anwendung der ICF-CY im Kindergarten

- Vom Kindergarten zum Familienzentrum

Termine nach Vereinbarung.

Pubertät - oder, wenn die Eltern schwierig werden...

Vortrag & Zeit für Fragen
mit Angelika Welke

Dienstag, 24.09.2019
um 19.30 Uhr
im Kinderhaus "Ankerplatz"

Kosten: 3 € pro Person

Bitte melden Sie sich an!

Tag der offenen Tür

im Christlichen Kinderhaus Zethau
am 14.09.2019
von 15 - 18 Uhr

Spiel&Spaß
rund um unsere
neue Balancieranlage!
Mit
Kaffee und Leckereien!

Das große Krabbeln...

08. September 2017

Das große Krabbeln...

… konnten die Kinder des Christlichen Kinderhauses „Ankerplatz“ fast jeden Tag im Garten beobachten. Nacktschnecken waren ebenso interessant wie große und kleine Käfer oder die Fliegen und Bienen in unserer blühenden Pfefferminze.

Die Wespen erfreuten sich nicht so großer Beliebtheit. Mehrere Nester mussten entfernt werden – und mancher Stich versorgt.

Das Krabbeltiere auch Schaden anrichten können, erlebten die Kinder nicht nur bei den Stichen. Unsere Kartoffelpflanzen hatten Besuch von Kartoffelkäfern bekommen. Gabi Mayer brachte uns Ansichtsexemplare jeder Größe mit und erklärte den Kindern, was man dagegen tun kann. Zum Glück befreite Gabi unsere Pflanzen von den Käfern – so dass wir im September hoffentlich etwas ernten können. Wir sind schon ganz gespannt!

Doch auch größere Tiere besuchten uns vermehrt: Frösche und Kröten in allen Größen. Fasziniert beobachteten die Kinder, wie die Frösche über unsere Wiese hüpften. So manches Tierchen musste dann über den Zaun in Sicherheit gebracht werden… Eine Kröte fand nicht selbst den Weg und wählte den steilen Aufstieg auf unserem Tipi. Sie wurde natürlich gerettet!