Kontakt

Schwingereiweg 1a
09619 Mulda OT Zethau
Tel. 03 73 20/17 42

Einrichtungsleiterin:

Andrea Schmieder
Tel. 03 73 20/17 42

Kapazität:
bis zu 60 Kinder

6 Integrationsplätze

Betreuungsalter:
1 Jahr bis Schuleintritt

Das sind unsere Partner:

  • Ev.-luh. Kirchgemeinde Zethau
  • Freiwillige Feuerwehr Zethau
  • Sportvereinigung Zethau
  • Grüne Schule grenzenlos e.V.
  • Gemeinde Mulda

Gemeinsam haben wir einen 2. Preis in der Kategorie "Bündnis für frühe Bildung" belegt!

Modellstandort

Praxisorientierter Fachaustausch

für pädagogische Fachkräfte, Leitung und Eltern.

Themen:

- Anwendung der ICF-CY im Kindergarten

- Vom Kindergarten zum Familienzentrum

Termine nach Vereinbarung.

Krabbeltreff

Sommerpause!

Nächster Termin:

Donnerstag, 15.08.2019
von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Eingeladen sind Mamas und Papas mit ihren Krabbelkindern.

Anmeldung erbeten!

Sterntaler*zeit

im Kinderhaus:

Ferienpraktikum
für Schülerinnen 
und Schüler

zwischen dem 
22.07. und 17.08.19

möglich.

2 Wochen maximal

Bei Interesse melde
dich im Kinderhaus!
Wir freuen uns auf dich!

Pubertät - oder, wenn die Eltern schwierig werden...

Vortrag & Zeit für Fragen
mit Angelika Welke

Dienstag, 24.09.2019
um 19.30 Uhr
im Kinderhaus "Ankerplatz"

Kosten: 3 € pro Person

Bitte melden Sie sich an!

Der Schaffner hebt den Stab...

23. Mai 2017

Der Schaffner hebt den Stab...

... an diesem Tag durften das ausnahmsweise die Vorschüler des Christlichen Kinderhauses "Ankerplatz".

Die Mitarbeiter des Bahnhofs Mulda erklärten den Mädchen und Jungen, worauf sie den ganzen Tag bei ihrer Arbeit achten müssen. So lernten die Kinder die Farben der Signale kennen und durften die Schranke öffnen und schließen. Schließlich durften sie den Zug der Freiberger Eisenbahn Richtung Holzhau losfahren lassen. 

Ein Highlight war außerdem die Besichtigung des Schneepflugs. Hoch hinauf ging es und dann gab es viele Hebel für die verschiedenen Schiebeschilder zu bestaunen. 

Da die Kinder an diesem Tag nicht selbst mit dem Zug mitfahren konnten, holten sie das nach einem Konzertbesuch in Freiberg nach.

Vielen Dank an die beiden Mitarbeiter des Bahnhofs Mulda und der Freiberger Eisenbahn für diesen interessanten Besuch! Wir kommen bestimmt wieder!