Kontakt

Schwingereiweg 1a
09619 Mulda OT Zethau
Tel. 03 73 20/17 42

Einrichtungsleiterin:

Andrea Schmieder
Tel. 03 73 20/17 42

Kapazität:
bis zu 60 Kinder

6 Integrationsplätze

Betreuungsalter:
1 Jahr bis Schuleintritt

Das sind unsere Partner:

  • Ev.-luh. Kirchgemeinde Zethau
  • Freiwillige Feuerwehr Zethau
  • Sportvereinigung Zethau
  • Grüne Schule grenzenlos e.V.
  • Gemeinde Mulda

Gemeinsam haben wir einen 2. Preis in der Kategorie "Bündnis für frühe Bildung" belegt!

Modellstandort

Praxisorientierter Fachaustausch

für pädagogische Fachkräfte, Leitung und Eltern.

Themen:

- Anwendung der ICF-CY im Kindergarten

- Vom Kindergarten zum Familienzentrum

Termine nach Vereinbarung.

Regeln & Grenzen im Umgang mit Kindern

Vortrag & Gespräch

Montag, 03.09.2018
um 19.30 Uhr
im Kinderhaus "Ankerplatz"

Bitte melden Sie sich an!

Ein Jahr für und mit Kindern!?

Unsere BFD-Stelle ist
neu zu besetzen.

Wir wünschen uns eine 
gute Seele, die unsere
Arbeit und unser Miteinander
im Alltag unterstützt.

Wir freuen uns auf Ihre
Bewerbung!

"Holly Ankerplatz" ist in die Erde gekommen!

18. Mai 2018

"Holly Ankerplatz" kommt in die Erde!

Bei sonnigem Frühlingswetter war es nun soweit: unsere selbst gezüchtete Kartoffel "Holly Ankerplatz" wurde in die Erde gelegt.

Die großen Kinder des Christlichen Kinderhauses "Ankerplatz" machten sich gleich nach dem Frühstück auf zum Biohof Weidensdorfer. Dort wurden sie bereits von Gabi erwartet. Sie hatte einen Morgenkreis vorbereitet und ließ gemeinsam mit den Kindern die Geschichte und den Weg der Kartoffel von Südamerika nach Europa lebendig werden. Eine Kartoffelkönigin begleitet die Runde - und wird uns in diesem Jahr immer wieder begegnen. Ein selbst gedichtetes Lied für unsere "Holly" rundete den Einstieg ab.

Nun wurde es praktisch: Gemeinsam holten Gabi und die Kinder unsere Kartoffeln aus dem Winterquartier. Sie hatten den Winter sehr gut überstanden.

Schwer beladen mit Schaufeln, Hacke und natürlich den Kartoffeln ging es schließlich zum Acker. Mit Kraft und Elan wurde Kartoffel um Kartoffel in der Erde versenkt.

Nach getaner Arbeit blieb noch Zeit für andere Aufgaben auf dem Bauernhof: Eier abnehmen und Hühner füttern.

Zum Abschluss erwartete die fleißigen Bäuerinnen und Bauern ein tolles Mittagessen mit liebevoll dekoriertem Nudelsalat, Würstchen und Kompott! Bei so einer tollen Rund-um-Versorgung macht das Arbeiten richtig Spaß! Und wir kommen garantiert wieder!

Wir müssen schließlich aufpassen, ob die Kartoffeln Pflänzchen ansetzen und wie diese wachsen! Wir freuen uns schon auf die Ernte im Herbst!