Kontakt

Pretzschendorfer Straße 6
09627 Bobritzsch/OT Oberbobritzsch
Tel. (03 73 25) 2 30 90
Fax (03 73 25) 2 30 91

Einrichtungsleiterin:

Martina Friese
Tel. (03 73 25) 2 30 90 

Kapazität: 

bis zu 153 Kinder
davon 19 Plätze Krippe
davon 54 Plätze Kindergarten
davon 80 Plätze Hort
davon 10 Integrationsplätze 

Betreuungsalter:

1 bis 10 Jahre

Freie Plätze:

im Kindergarten und Hort vorhanden

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
06.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

 

Integrative Kindertagesstätte »Blumenkinder«

Die integrative Kindertagesstätte »Blumenkinder« liegt in einer ruhigen und zentralen Lage im Ort, mit guten Verkehrsanbindungen. Die Kita befindet sich in einem Haus mit der integrativen Grundschule »Regenbogen«. Das Gebäude wurde infolge des Hochwassers 2004 an- und umgebaut sowie umfassend modernisiert. Neben den hellen und farbenfrohen Gruppenräumen können die Kinder den Therapieraum, die Kinderküche und den Sportraum mit seiner Kletterwand, Reifen und Bällen nutzen. Das Außengelände bietet einen Spielplatz mit vielen Spielmöglichkeiten für die Kinder.

Meldungen

Kita-Schließung ab 18. März wegen Corona-Virus

Montag, 23. März 2020:

Um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden in Sachsen vom 18. März bis zum 17. April alle Kitas, Horte und Schulen geschlossen. Eine Notbetreuung für besondere Berufsgruppen ist möglich und muss mit einer...

weiterlesen   

Wir feiern 15 Jahre Kinderhaus Oberbobritzsch

Mittwoch, 03. Juli 2019:

Vor 15 Jahren wurde, nach dem schweren Hochwasser von 2002, das Kinderhaus Oberbobritzsch neu eröffnet und vereint nun Kindertagesstätte mit Grundschule. Es ist ein Glück, dass diese Ein­richtung vor 15 Jahren als ein Kinderhaus...

weiterlesen   

Johny-Fest: Die Trettraktoren erobern die Kindertagesstätte

Sonntag, 26. Mai 2019:

Am Donnerstag, den 23. Mai 2019, war es wieder soweit – das Johny-Fest wurde gefeiert.  Die Kinder der Kindertagesstätte „Blumenkinder“ wissen ganz genau was das bedeutet. Jedes Jahr sammeln Kinder, Eltern und Großeltern...

weiterlesen   

„Eicheli braucht dich“

Mittwoch, 06. März 2019:

Im Herbst haben unsere Büsche und Wälder viele Kastanien, Eicheln, Bucheckern und viele andere Naturmaterialien zum Basteln und Gestalten getragen. Deshalb wurde viel davon gesammelt und natürlich auch gebastelt. Als dann Herr...

weiterlesen   

News 8 bis 11 von 11

Konzept

Zentraler Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit ist das einzelne Kind mit seinen Interessen, Bedürfnissen und Kompetenzen. Jedes Kind lernt durch eigenes und sinnliches Erleben, bei dem es das Tempo und die Reihenfolge seiner Erfahrungen selbst festlegt. Die Erzieher begleiten den Entwicklungsrhythmus jedes Kindes, bieten Lernarrangements an und sind soziales und bildungswirksames Vorbild. Als Bezugsperson bieten sie dem Kind Sicherheit und Wohlbefinden und schaffen damit die Grundlage dafür, dass Lernen stattfinden kann. Das Spiel gilt dabei als effektivste Lernmöglichkeit.

Die Kindertagesstätte verfügt über zwölf Integrationsplätze in drei Gruppen. Jede dieser Gruppen verfügt über eine pädagogische Fachkraft, die für die Arbeit mit integrativen Kindern ausgebildet ist, individuelle Förderangebote durchführt und die Kinder in den Gruppenalltag integriert. Um eine ganzheitliche Entwicklung dieser Kinder zu gewährleisten, arbeiten wir eng mit Sozialamt, Frühförderstelle, Jugendärztlichem Dienst, Logopädie und Ergotherapie zusammen.

Wir legen besonderen Wert darauf, dass die Kinder zu gesunden und starken Persönlichkeiten heranwachsen. Podeste, „zweite Ebene“, verschiebbare Materialien, Kuschelecken, Klettergerüste und Schaukeln bieten den Kindern verschiedene und freie Bewegungsgestaltung und Rückzugsmöglichkeiten an. Wir nutzen mindestens einmal wöchentlich unseren Sportraum, um gemeinsam Sport zu treiben.

Für die intensive und gezielte Vorbereitung auf die Schulzeit treffen sich die Schulanfänger einmal pro Woche für gemeinsame Bildungsangebote in der Vorschule.

Seit der Übernahme der Kindertagesstätte in die Trägerschaft der Kinderarche Sachsen Anfang 2011 begleitet und unterstützt ein Kita-Ausschuss bestehend aus Elternvertretern, Mitarbeitern, Gemeindevertretern und dem Vorstand der Kinderarche die fachlich-inhaltliche Arbeit der Kindertagesstätte. 

Besonderheiten

Die Kindertagesstätte beteiligt sich seit Mai 2018 an dem AOK-Projekt "JolinchenKids". Dieses zielt auf die Gesundheitsförderung hinsichtlich der gesamten Einrichtung. Eltern sowie das pädagogische Fachpersonal möchten gerne in der dreijährigen Projektphase vor allem die Schwerpunkte "Bewegung" und "Erzieherinnengesndheit" bearbeiten und entsprechende Optimierungen schaffen.

Wir legen außerdem großen Wert auf die naturwissenschaftliche Bildung der Kinder und beteiligen uns deshalb am „Haus der kleinen Forscher“.

Im Schuljahr 2018/2019 nimmt die Kindertagesstätte erneut am EU-Schulprogramm mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union teil. Ziel des Programms ist es, Kinder für eine ausgewogene Ernährung zu begeistern und ihnen zu vermitteln, dass frische Früchte und Milch lecker schmecken und gesund sind.

Hier geht es zur offiziellen Internetseite des EU-Schulprogramms.