„Mut zum Frieden“

18. Dezember 2019

Am Montag machten sich unsere Kirchenmäuse auf einen ganz besonderen Weg: Wir holten das Friedenslicht aus Bethlehem in unsere Kita. Es wurde am 26. November von der elfjährigen Victoria in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und in die Welt weitergereicht, um ein Zeichen für Frieden zu setzen. Das diesjährige Motto lautet „Mut zum Frieden“ – und die Mädchen und Jungen waren sich einig, dass man diesen durchaus auch schon in einem Kindergarten benötigt, wenn man sich zum Beispiel nach einem Streit wieder versöhnen möchte.

Nachdem wir in der Kita „Villa Jona“ unsere Kerze am Friedenslicht entzündet hatten, welches die Leiterin am Vortag aus Dresden geholt hatte, machten wir uns singend auf den Weg zum Kinder- und Jugendheim der Kinderarche in Crimmitschau. Wir teilten unser Licht auch mit den Mädchen und Jungen im Kinderhaus „Sterntaler“. Es war ein sehr emotionaler Moment, als zwei fremde Kinder gemeinsam und ohne Ängste oder Hemmungen die neue Kerze entzündeten. FRIEDEN beginnt immer im Kleinen.

Es berührte uns alle sehr, als wir gemeinsam das Lied sangen „Zünd das Licht an“ und dabei feststellten, dass eine Kerze ganz viel Licht in die Dunkelheit bringen kann und es immer mehr Licht gibt, wenn man dieses verschenkt.

Auf unserem Rückweg kamen wir am Rathaus vorbei und schenkten ganz spontan auch der Vertreterin des Oberbürgermeisters und somit allen Rathaus-Mitarbeitenden dieses ganz besondere Licht mit der schönen Botschaft.

Wir wünschen uns, dass sich dieses Friedenslicht immer weiter verteilt und vielen Menschen „Mut zum Frieden“ bringt.