Eiskristallzauber

02. März 2018

Klarer Himmel, klirrende Kälte, kalte Nasen?

Wir großen Sonnenkäfer staunten nicht schlecht, was es alles herauszufinden gibt, wenn es einmal richtig kalt ist und die Temperaturen weit unter 0 Grad sind.

Unsere erste Erkenntnis war, wie seltsam sich unsere Nasenlöcher anfühlen, wenn wir im Diamantregen im Garten herumtollen. Sie fühlten sich ganz komisch an, sie klebten. Nun sind wir auf der Suche nach Antworten, warum das so ist.

In der klirrenden Kälte bei Minustemperaturen machten wir einzigartige Experimente mit Wasser und erhielten grandiose Ergebnisse samt Erkenntnisse.

Was passiert, wenn ich einen Luftballon mit Wasser fülle und über Nacht in den Garten stelle? Was passiert, wenn ich Wasser in "Muffinsförmchen" gieße, einen Faden rein hänge und Draußen übernachten lasse? Was passiert, wenn ich "Farbtröpfchen" hinzufüge? Was geschieht mit dem Eis, wenn ich Salz darüber streue? Unglaublich, aus Eiswürfel mit Salz lassen sich Türme bauen? Warum kleben Eiswürfel mit Salz? Wie fühlt sich das Eis an?

 

Alle diese Fragen konnten wir mit unseren Experimenten beantworten. Es war eine spannende Zeit in der klirrenden Kälte. Selbst unseren Garten schmückten wir mit einer selbsthergestellten Eisgirlande. Besonders stolz sind wir auf unsere Eiskugeln, die aus den Luftballons entstanden. Mal sehen, wie lange diese Kugeln unsere Eingangstreppe zieren? Was wird damit passieren, wenn die Temperaturen wieder über Null Grad sind? Wir sind gespannt J