Post aus Afrika

04. Januar 2018

Familie Kappus, Entwicklungshelfer im Kongo, hatten vor geraumer Zeit ihren Sohn als Gast in unserer Einrichtung, bei den Glitzersteinchen.
Unsere Kinder waren sehr neugierig, besonders interessierte sie, mit welchem Spielzeug die Kinder in Afrika wohl spielen? Familie Kappus erzählte den Kindern über das Leben in Afrika. Sie hatte Bilder mit und auch selbstgestaltetes Spielzeug aus dem Kongo, z.B. Autos aus Plastikflaschen oder alten Badeschuhen. Die Kinder waren sehr interessiert und wollten unbedingt etwas Gutes tun. Denn schnell erkannten sie, dass es den Kindern im Kongo nicht so gut geht, wie ihnen.
So spendeten die Glitzersteinchen, ihre Erzieherinnen und Familie Laue für die Kinder im Kongo. Selbst die Großeltern spendeten zum Oma- Opa- Nachmittag für die tolle Aktion.
Familie Kappus besorgte für Kindergärten im Kongo viele Dinge, die die Kinder dort gut gebrauchen können. Mit wenig Mitteln kann man nämlich im Kongo schon viel bewirken. Und der Bedarf ist groß.
Jetzt im Dezember erhielten unsere Glitzersteinchen Post aus Afrika mit guten Nachrichten und selbstgemalten Bildern der Kinder. Auch erhielten wir Fotos von vor Ort. Wir konnten gut sehen, wie unsere Hilfe angekommen ist. Es wurde z.B. eine Wippe für die Kinder errichtet, es gab Malpapier und Stifte…
Es ist schön zu sehen, wenn Hilfe ankommt und man sieht, wie Kinder sich freuen . Gerade für unsere Arbeit ist die Vermittlung von Werten ein besonderer Bestandteil der pädagogischen Arbeit, um soziale Kompetenzen herauszubilden. Wenn Kinder gemeinsam erleben können, wie ihre/unsere Hilfe ankommt dann wird, so ein Kindermund: „… uns allen ganz warm um´s Herz.“

Ramona Nitzsche