Die „Sterntaler“ auf der Suche nach dem „Hilfepunkt“

19. August 2022

In der Stadt Crimmitschau gibt es in verschiedenen Geschäften und Institutionen sogenannte "Hilfepunkte". Dort können sich Kinder vertrauensvoll an die Erwachsenen wenden, falls sie in irgendeiner Art und Weise Hilfe benötigen.

Am 18.08.22 starteten die Vorschüler des Kinderhauses "Sterntaler" zu einer Hilfepunkt-Rallye durch ihre Heimatstadt. Es galt möglichst viele Hilfepunkte zu finden.
Unterwegs entdeckten die Kinder nicht nur Hilfepunkte, sondern auch verschiedene Gebäude und Wahrzeichen und erfuhren Wissenswertes dazu. In der Stadtmitte befinden sich das Theater, die Laurentiuskirche, das Rathaus mit dem Roland und auch das Wahrzeichen der Stadt, die Spinnerin auf dem Brunnen. Den Bienenkorb unter dem Roland, welcher die fleißige Bevölkerung Crimmitschaus symbolisiert, hatte vorher noch keiner der "Wackelzähne" entdeckt. Die Kinder nahmen sich vor, ihre Eltern und Großeltern danach zu fragen.

In der "Buchhandlung am Rathaus" konnten wir in einer inszenierten Notsituation ausprobieren, was geschieht, wenn eines der Kinder seinen Schlüssel verloren hat. Frau Würker von der Buchhandlung wusste gleich, was zu tun ist und konnte so ganz unkompliziert dem Kind helfen.

Allerdings wurde nochmal deutlich, wie wichtig es ist, seine Adresse und gegebenenfalls eine Telefonnummer zu kennen. Erfreulicherweise kannten alle Wackelzähne ihre Adressen und manche sogar die Telefonnummer unseres Kinderhauses.

Mit viel Wissen und zehn entdeckten Hilfepunkten im Gepäck ging es frohen Mutes zurück ins Kinderhaus.

Herzlichen Dank an Frau Würker, welche uns bei unserem Vorhaben, die Kinder für die "Hilfepunkte" zu sensibilisieren, unterstützt hat.