Generationsverbindende Begegnungen im Kinderhaus „Sterntaler“

07. Juli 2021

"Wie haben wir diese Momente vermisst." Diesen Satz hörten wir ganz oft am Nachmittag des 01.07.2021. Denn lange mussten die Senioren des Pflegedienstes "Cura Maria" und die Kinder des Kinderhauses "Sterntaler" auf diesen Moment warten. Nach mehr als einem Jahr "Zwangspause" trafen sie sich wieder im Rahmen unseres generationsverbindenden Projektes "Alt und Jung" bei uns im Kinderhaus.
Die Kinder begrüßten die Senioren im Garten mit dem Lied vom kleinen Glück. Für alle war es tatsächlich ein großes Glück sich endlich wiederzusehen. Leider waren nicht mehr alle Senioren dabei. In Erinnerung an die alten Menschen, welche während der Coronazeit verstorben sind, zündeten die Kinder eine Kerze an und ließen Luftballons in den Himmel steigen.
An der Kaffeetafel mit Kuchen und leckeren selbst gebackenen Plätzchen kamen Senioren und Kinder wieder schnell ins Gespräch. Aus bunt bemalten Blättern entstanden mit Schere, Leim, Wollfaden und Buntstiften in liebevoller Gemeinschaftsarbeit einzigartige Bilder. Die Freude der Kinder und Senioren beim gemeinsamen Tun war nicht zu übersehen. Im Vorfeld hatten die Kinder kleine Schlüsselanhänger aus Schrumpfpapier gebastelt, um sie an diesem besonderen Nachmittag unseren Gästen zu schenken. Natürlich durften die Senioren auch die gemeinsam gestalteten Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Dieser zauberhafte Nachmittag war wieder geprägt von ganz viel Herzlichkeit zwischen den beiden Generationen.

Wir hoffen auf weitere regelmäßige Treffen und danken dem Team des Pflegedienstes "Cura Maria", welches uns die Durchführung des Projektes "Alt und Jung" ermöglicht.