„Hoffnung ist wie der Sternenhimmel....

07. April 2020

...Es gibt keinen Platz, der so dunkel ist, dass das Auge nicht doch einen Stern findet."

Jetzt sind es schon über drei Wochen, welche unsere "Sterntaler nicht (oder nur im Notfall) ins Kinderhaus kommen dürfen. So komisch, wie das vielleicht auch klingt: Es ist wichtig, damit wir alle gesund bleiben.
Nun ist es ganz still hier. Die Mitarbeiter*innen waren aber alle ganz fleißig und haben das Spielzeug gewaschen, Betten frisch überzogen und soweit alles für die Zeit vorbereitet, wenn wir uns alle wieder in unserem Kinderhaus begegnen dürfen.
Bis dahin haben alle Kinder ganz viel geschenkte Zeit, welche sie mit Ihren Eltern und Geschwistern verbringen können. Bücher gemeinsam anschauen und lesen, im Garten Fußball spielen oder gemeinsam basteln - das alles lässt bestimmt keine Langeweile aufkommen.
Einigen von ihnen sind wir schon begegnet. Wir haben gesehen, wir sie Fahrrad gefahren sind, mit dem Puppenwagen spazieren waren oder auch schon fleißig Ostereier angemalt haben. Wir hoffen, dass sie alle eine schöne Zeit haben, auch wenn sie Ihre Freunde und vielleicht auch uns vermissen.
Wir freuen uns schon sehr, sie hoffentlich bald wieder in unserem Kinderhaus willkommen zu heißen.
Wir wollen aber auch einen herzlichen Gruß an unsere Senioren vom generationsverbindenden Projekt "Alt und Jung" mit dem Pflegedienst "Cura Maria" senden. Sie sollen wissen, dass wir an sie denken und die gemeinsamen Begegnungen sehr vermissen.
Unser Friedenslicht auf unserer Diele, welches jeden Tag brennt und ein großer bunter Regenbogen an unserem Zaun stehen symbolisch für unsere Verbundenheit und die große Hoffnung, dass wir alle gesund bleiben und alles gut wird.

Mögen wir alle gut behütet bleiben.