Müll, Müll und noch mehr Müll...

21. Oktober 2019

Im Monat September drehte sich bei den Kindergartenkindern der Integrativen Kindertagesstätte Sonnenblumenkinder alles um ein Thema, was uns alle etwas angeht und zwar um Abfallvermeidung. Dieses Thema ist, wie sicher selbst wissen, in der heutigen Zeit hochaktuell. Aus diesem Grund hat sich unser Team dafür entschieden, es im Kita-Alltag in Form eines 3-wöchigen Projektes aufzugreifen.
In der ersten Woche gab es bei den kleinen Waldfreunden einen Morgenkreis zum Thema, bei dem die Kinder all ihre Ideen, Wünsche, Fragen und Gedanken äußern konnten. Besonders die verschiedenen Abfallbehälter und deren Inhalt warfen Fragen auf. Warum sehen die Mülltonnen unterschiedlich aus und was kommt eigentlich wo rein? Reicht nicht eine Mülltonne für alles? Diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen. Wir haben uns deshalb die Mülltonnen vor unserer Kita, sowie die Glascontainer am Bahnhofsberg in Naundorf mal genauer angeschaut. Außerdem haben wir unseren Müll aus den Brotdosen für Frühstück und Vesper eine Woche lang gesammelt und für die Eltern und Großeltern ?ausgestellt?. Wahnsinn was da alles zusammen kommt! Zudem haben wir mit Papprollen und Joghurtbechern gebastelt.
In der zweiten Woche hat uns ein Mitmachtheater begeistert. Das Motto ?Miteinander für einen sauberen Spielplatz? passte natürlich super zu unserem Projekt. Die Kinder hörten gespannt zu was die Darsteller zu erzählen hatten. Am Ende packten Miros und Therese fleißig mit an und räumten gemeinsam den Theaterspielplatz auf.

Doch damit noch nicht genug. Frau Siegel von der EKM Entsorgungsdienste Landkreis Mittelsachsen kam ebenfalls in unsere Kita und vertiefte mit uns das Thema Abfalltrennung. Wir sortierten Kuschelmüll und bekamen von ihr für jede Gruppe vier verschiedene Abfallbehälter, um auch in Zukunft unseren Müll richtig sortieren zu können.
Das größte Highlight des Projektes war der große Müllpresser-LKW von der Becker Umweltdienste GmbH mit dem Herr Böhmer zu uns vor die Kita gefahren kam. Wir konnten uns das Müllauto von nahem anschauen, den Ablauf des Mülltonnen Entleerens beobachten und auf dem Beifahrersitz probesitzen. Das war aufregend!

In der letzten Woche sammelten wir Müll im Wald und bei Spaziergängen. Erschreckend was und vor allem wie viel wir gefunden haben. Um die Thematik in die Zukunft zu tragen und uns immer wieder daran zu erinnern, wie wichtig es ist auf unsere Umwelt zu achten, haben wir Stoffbeutel mit Fingerfarbe bemalt. Diesen können die Kinder zum Beispiel beim Einkaufen mit ihren Eltern verwenden und umweltschädliche Plastiktüten vermeiden.
Die Kinder und das Team der Integrativen Kindertagesstätte Sonnenblumenkinder bedanken sich recht herzlich bei der EKM  Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen, Herrn Böhmer und Herrn Zschiesche für die tatkräftige Unterstützung.

Alina Fritzsche