Kita-Elternbeiträge werden im Lockdown erstattet

05. Januar 2021

Eltern, die ihr Kind aufgrund des aktuellen Lockdowns nicht in Krippe, Kindergarten, Hort oder in der Kindertagespflege betreuen lassen können, sollen dafür keine Elternbeiträge entrichten müssen. Darauf haben sich Landesregierung und Kommunale Spitzenverbände geeinigt. Die Befreiung gilt allerdings nur, wenn die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen wird, so das Finanzministerium.

Demnach wird für den Zeitraum vom 14. Dezember 2020 bis 17. Januar 2021 ein Monatsbeitrag pauschal erstattet. Jede weitere Woche wird zu einem Viertel des jeweiligen Monatsbetrages erstattet. Die Kosten werden jeweils hälftig aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleiches sowie dem Corona-Bewältigungsfonds finanziert. Der Landtag muss noch zustimmen.

Die Kinderarche Sachsen wird in der kommenden Woche die nötigen Schritte zur Erstattung der Elternbeiträge einleiten und Sie, liebe Eltern, darüber informieren.