Ein Hoch auf 10 Jahre Trainingswohnen Dresden

17. Januar 2019

„Hoch die Tassen“ hieß es am Mittwoch in unserem Trainingswohnen in Dresden. Seit zehn Jahren gibt es diese Form der Verselbständigung für Jugendliche, und das Jubiläum musste natürlich gebührend gefeiert werden! Immer mehr Gäste drängten sich deshalb am Nachmittag in der kleinen Wohnung auf der Kolbestraße 6, in der das Trainingswohnen vor zehn Jahren mit Erzieher Christian Kahls startete. Inzwischen haben Vanessa Walter und Melanie Schröter die Betreuung der Jugendlichen übernommen.

Ihnen dankten Einrichtungsleiterin Claudia Nitsch und Kinderarche-Vorstand Matthias Lang zum Jubiläum mit Blumen und einem Gutschein für ihren Einsatz. Die beiden Pädagoginnen kümmern sich derzeit um fünf Jugendliche, die aus verschiedenen Wohngruppen der Kinderarche Sachsen und anderer Träger kommen und in mittlerweile drei Wohnungen auf der Kolbestraße leben. Außerdem betreuen sie ambulant zwei weitere junge Menschen, die in eigenen Wohnraum gezogen sind.

Im Trainingswohnen sollen die Jugendlichen lernen, sich in ein neues soziales Umfeld zu integrieren, Kontakte aufzubauen und ihren Alltag selbstverantwortlich zu gestalten. Anhand individueller Hilfepläne wird der Handlungsspielraum der Jugendlichen schrittweise erweitert, um sie auf den Übergang in die Selbständigkeit vorzubereiten.