Kindertags-Geschenk: Rakete ist in der „Villa Kunterbunt“ gelandet

31. Mai 2018

Pünktlich einen Tag vor dem Kindertag ist in Freiberg eine Rakete gelandet. Sehnsüchtig haben die Mädchen und Jungen der „Villa Kunterbunt“ darauf gewartet: Nun kehrte endlich die Spielzeug-Rakete ins Außengelände unserer Kita zurück, und zwar schöner als je zuvor. Über die Wintermonate hat die Edelstahl-Konstruktion in Klipphausen eine Rundum-Kur erhalten: Im Gebrauchtgeräte-Zentrum Dresden wurde sie auseinandergebaut, von großen Dellen und von Rost befreit, angeschliffen und neu lackiert.

Vier starke Männer trugen die glänzende Rakete am Donnerstagvormittag aus einem großen Lkw auf das Kita-Gelände – unter dem Beifall der begeisterten Mädchen und Jungen. Auch einen alten Spiel-Bus hatten sie in den vergangenen Monaten von Rost befreit, aufgearbeitet und mit einem neuen Lenkrad versehen. Die Kinder konnten es kaum erwarten, ihre beiden Spielgeräte wieder in Besitz zu nehmen. Mit einem Weltraum-Lied und selbst gemachter Marmelade bedankten sie sich bei Sandra Molzan und den Männern vom Gebrauchtgeräte-Zentrum Dresden, bevor sie sich auf abenteuerliche Entdeckungsreisen ins Weltall begaben.

Die Aktion für die Freiberger „Villa Kunterbunt“ ist bereits das zweite gemeinnützige Projekt des Gebrauchtgeräte-Zentrums Dresden für die Kinderarche Sachsen. Schon 2013 hatten die Mitarbeiter einen maroden Spiel-Kahn für den Radebeuler Kinderkreis „Natur, Heimat und Gesundheit“ wieder auf Vordermann gebracht.