Schätze…?! Erntedank bei den Regenbogen-Kindern

22. September 2017

Wer beim Thema Schätze nur an Gold und Edelsteine denkt, hat weit gefehlt. Mit reich gefüllten Körbchen zogen die Kinder der Christlichen Kita „Unterm Regenbogen“ am Freitag los, um diese für das Erntedankfest in die Kirche zu bringen und dort eine Andacht zu erleben. Gemeindepädagogin Ruth Gulbins erzählte auf eindrucksvolle Weise, was es alles braucht, bis wir ein Brot zum Essen haben. Die Erde, der Samen, die Sonne, der Regen, der Bauer, das Korn, das Mehl, der Müller, der Bäcker – all sie sind die Schätze, die nötig sind, damit wir nicht hungrig sein müssen. Dafür dürfen wir Danke sagen!

Doch nicht nur Essen und Trinken sind wichtig. Es braucht noch viele andere Schätze, damit wir uns wohl fühlen: Eltern, Freunde, Geschwister, Großeltern – auch für sie dürfen wir dankbar sein. Am Schluss der Andacht durfte jedes Kind einen Blütenkopf in die große Schatztruhe werfen und seinen eigenen großen Schatz benennen. Im Anschluss gingen alle nach draußen und genossen unter den großen Kastanienbäumen des Alten Friedhofes ein Obstfrühstück. Auf der großen Wiese fanden sich noch Herbstschätze in Form von Kastanien und bunten Blättern. Gut gestärkt und mit dick gefüllten Hosentaschen machte sich die fröhliche Kinderschar auf den Weg zurück in die Kita.