Viel Bewegung in unserer Wohngruppe Seyde

28. September 2018

Wir freuen uns in diesem Schuljahr über vier Entlassungen zum Schuljahresende- bzw. -anfang. Alle Mädchen sind gespannt auf ihren neuen Weg, wir wünschen ihnen viel Erfolg. Pauline buk uns noch einmal ihre beliebte Pan-Cake-Torte zum Abschied. Gemeinsam besuchten wir das Superfly in Dresden, denn wir hatten noch einen Gutschein von Frau Geppert aus Dresden einzulösen. Unglaublich, was Louis dort für Saltos und Schrauben zum Besten geben konnte. Er übt, wo er kann. Meist auf unserem neuen großen Trampolin am Haus, das wir – ebenso wie die im Bau befindliche Schaukel – von Spendengeldern anschaffen konnten.

Eigeninitiative ist bei diesem Bau ganz viel erforderlich, das hatten wir so gar nicht erwartet. Aber vor allem die Jungs packen richtig gut mit an. Mehrere Hänger Rindenmulch holte unsere Erzieherin Gerit Wagner mit den Kindern und mit dem Hänger von Lichtenberg nach Seyde. Jetzt karrten ihn die Jungs als Fallschutz unter die Schaukel. Darunter legten sie eine Folie, damit nicht das Unkraut so schnell durchwachsen kann. Wenn alles fertig ist, werden wir eine kleine Einweihungsfeier machen und dazu auch die Sponsoren einladen.

Aber zurück zum Anfang: Wenn vier Jugendliche gehen, können wir vier neuen Kindern einen Platz anbieten. Wir sind gespannt und freuen uns auf den gemeinsamen Weg. Wir werden auch ihnen die bestmögliche Unterstützung zuteilwerden lassen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle den Lehrern und Lehrerinnen in den Schulen in Geising, Reinholdshein, Altenberg und Rechenberg-Bienenmühle für ihre gute Zusammenarbeit mit uns, ihre Geduld und ihr Verständnis für die Kinder.

Kurze Ausflüge in und um Altenberg in bezaubernder Landschaft unternahmen wir in den letzten Wochen jeweils mittwochs. Die Jugendlichen waren von der Umgebung so begeistert, dass sie ihre Eindrücke in zahlreichen Fotos festhielten.