Wohngruppe Weinberghaus wandert durchs Schwarzatal

29. April 2019

Traditionell zu Ostern macht sich die Wohngruppe „Weinberghaus“ auf Wandertour. In diesem Jahr erwanderten wir uns einen Teil des „Panoramaweges“ im Tal der Schwarza in Thüringen. Unsere erste Etappe begann in Bad Blankenburg. Die Jugendlichen wanderten mit Freude bei herrlichem Sonnenschein entlang des Flusses. Teilweise führten uns steile Anstiege über Felsen hinweg und wir staunten, wie schnell man Höhe gewinnen und den Blick ins Tal genießen kann.

Den ersten Tag liefen wir bis Schwarzburg zur Jugendherberge, dort erwartete uns ein leckeres kalt-warmes Buffet zum Abend.

Nach einem reichhaltigen Frühstück starteten wir am nächsten Tag nach Mellenbach. Der Weg führte uns durch malerische kleine Täler sowie über Höhenzüge mit herrlicher Weitsicht. Unterwegs motivierte sich die Gruppe gegenseitig mit kleinen Spielen und gemeinsamen Singen zum Weiterlaufen, trotz mittlerweile ersten Blasen an den Füßen. Als wir wieder ins Tal zum Fluss kamen, wurde die Möglichkeit genutzt um die qualmenden Füße im wunderbaren Nass zu Kühlen. Von dort war es dann nur noch ein kurzer Weg zur nächsten Unterkunft in einem kleinen Wanderer Hotel. Wir genossen hier die herrliche Ruhe und einen romantischen Sonnenuntergang.

Der nächste Tag startete gleich mit einem Anstieg Richtung Lichtenhain an der Bergbahn. Gerade als wir diese querten kam ein Panoramawagen die Schienen entlanggefahren. Die größte Steigung war an diesem Tag bereits absolviert und es ging meist leicht bergab in Richtung Schwarzburg. Da wir gut vorankamen leistete sich die Gruppe eine ausgiebige Mittagspause direkt am Wasser. An der Jugendherberge angekommen erwartete uns bereits der Osterhase. Auch die Betreuer wurden von den „kleinen“ Osterhasen überrascht.

Die letzte Etappe lag am Ostermontag vor uns. Bei wunderbarem Frühlingswetter spürten wir unsere Rucksäcke und die Blasen gar nicht mehr so sehr, wie in den vorangegangenen Tagen. Die Freude über die erreichte Leistung beflügelte alle. Die Geräusche des munteren Flusses und das Singen der Vögel begleitete unseren Weg entlang der Schwarza.

Voller Stolz über das Erreichte verzehrten wir unsere Lunchpakete am Parkplatz und verabschiedeten uns vom Schwarzatal.

Wir danken herzlich allen Freunden und Sponsoren des „Weinberghauses“. Nur mit ihrer finanziellen Unterstützung war diese tolle Wandertour für unsere Kinder und Jugendlichen möglich.