Kontakt

Garnisonsplatz 12
01917 Kamenz
Tel. (0 35 78) 30 79 93
Fax (0 35 78) 30 79 92

Durchwahl Trainingswohnen:
Tel. (0 35 78) 30 90 520

Einrichtungsleiterin:

Franziska Bönke
Tel. (0 35 78) 30 79 93

Kapazität:
5 Jugendliche

Betreuungsalter:
16 bis 18/21 Jahre

Trainingswohngruppe Kamenz

Unser „Haus Kleeblatt“ liegt im Norden der Lessingstadt Kamenz. Auf drei Etagen ist Platz für je eine Wohngruppe. Neben zwei sozialpädagogischen Wohngruppen befindet sich in der ersten Etage das Trainingswohnen. 

Die Wohngruppe bietet fünf jungen Menschen die Möglichkeit, das selbstständige Leben zu erlernen und zu üben. Wir erarbeiten mit den Jugendlichen eine persönliche Perspektive. Hilfe und Unterstützung in allen Lebensbereichen erhalten sie durch drei pädagogische Fachkräfte. Die Jugendlichen bewohnen Einzelzimmer, die sie nach ihren Wünschen gestalten können. Zum Entspannen und Bewegen steht ihnen das Außengelände mit Spielplatz, Sitzecke, Lagerfeuerstelle, Basketballkorb und Tischtennisplatte zur Verfügung.

Konzept

Im Trainingswohnen lernen die Jugendlichen, ihren Alltag selbstverantwortlich zu gestalten. Anhand individueller Hilfepläne wird der Handlungsspielraum der Jugendlichen schrittweise erweitert, um sie auf den Übergang in die Selbstständigkeit bis hin zum Auszug in den eigenen Wohnraum vorzubereiten. In dieser Übergangszeit können sie ihre bisherigen Kenntnisse und Erfahrungen erproben und erweitern.

Wir unterstützen die jungen Menschen auf dem Weg der Verselbstständigung, regen sie zur Auseinandersetzung mit ihren persönlichen Lebensentwürfen an und fördern die Entwicklung von Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative. Im täglichen Kontakt unterstützen die Betreuer sie insbesondere im lebenspraktischen Bereich, wie zum Beispiel bei Schulproblemen, im Umgang mit Ämtern oder bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Das Zusammenleben orientiert sich an klaren Regeln und verlangt von jedem Einzelnen eine aktive und zuverlässige Beteiligung an der gemeinsamen Haushaltsführung. Regelmäßige Gruppenaktivitäten fördern das soziale Lernen.

Besonderheiten

Die Wohngruppe arbeitet sozialraumorientiert, steht in engem Kontakt und Austausch mit den zuständigen Behörden und arbeitet mit verschiedenen Schulen, Ausbildungseinrichtungen und Praktikumsbetrieben in Kamenz und Umgebung zusammen. Uns ist es wichtig in Zusammenarbeit mit den jungen Menschen externe Netzwerke zu bilden, die auch nach einem Auszug aus unserer Einrichtung Hilfe und Unterstützung ermöglichen.