Kontakt

Am Gottesacker 6
01445 Radebeul
Tel. (03 51) 8 38 66 73

Einrichtungsleiter:

Samuel Schüßler
Tel. (03 51) 8 37 23 24

Kapazität:
6 Kinder/Jugendliche

Zielgruppe:

  • Kinder, die langfristig nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können
  • insbesondere für Geschwister geeignet, weil vorhandene Familienbeziehungen in besonderer Weise erhalten und gefördert werden können
  • ein Mädchen mit ihrer behinderten Mutter

Integratives Familienwohnen Radebeul

Das Integrative Familienwohnen Radebeul wurde ursprünglich speziell für vier Geschwisterkinder nach dem Tod ihrer Mutter geschaffen. Heute finden in dem ausgebauten Dachgeschoss einer Kindertagesstätte bis zu sechs Kinder und Jugendliche ein neues familiennahes Zuhause. Die Heranwachsenden leben mit ihren Erziehern in einer Wohnung mit separatem Eingang zum Treppenhaus. Jedes Kind hat ein eigenes Zimmer, gemeinsam nutzen sie den Wohnbereich und die Küche. Eine zweite Wohnung bietet Wohnraum für einen Elternteil – mit einem direkten Zugang zum Zimmer seines Kindes.

Konzept

Das Integrative Familienwohnen Radebeul ist eine betreute Wohnform in familiärer Atmosphäre für Kinder, die langfristig nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Es ist insbesondere für Geschwister geeignet, weil Familienbeziehungen in besonderer Weise erhalten und gefördert werden können. Hier erleben die jungen Menschen Kontinuität, Sicherheit und Geborgenheit – die wichtigsten Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung.

Fünf pädagogische Fachkräfte mit vielfältigen Qualifikationen und Zusatzausbildungen sorgen in wechselnden Einzeldiensten für die Kinder und Jugendlichen. Die Gruppe dient den jungen Menschen als soziales Lern- und Interaktionsfeld. Sie lernen, gemeinsam zu handeln, Rücksicht zu nehmen, sich anzupassen, aber auch eigene Interessen und Wünsche zu vertreten, um in der Abgrenzung von anderen eine eigene Identität zu entwickeln. Ein gesundes soziales Umfeld mit festen Strukturen und Grenzen hilft den Kindern, sich zu orientieren und ein gesundes Selbst zu entwickeln. Bestehende Verhaltensauffälligkeiten können unter professioneller pädagogischer Führung und Begleitung sowie bei Bedarf unter Einbeziehung externer therapeutischer und heilpädagogischer Hilfen weiter abgebaut werden.

Besonderheiten

Im Integrativen Familienwohnen sind die Kinder mit ihren Erziehern tatsächlich wie in einer Familie ganz unter sich. Sie erleben in dieser Wohnform Kontinuität und Sicherheit – und es bleibt ihnen das Aufwachsen unter den institutionellen Bedingungen und Strukturen einer stationären Einrichtung über viele Jahre erspart.