Kinderarche Sachsen e.V.

Anerkannter Träger
der freien Jugendhilfe
Mitglied im
Diakonischen Werk Sachsen

Geschäftssitz:
Augustusweg 62
01445 Radebeul
Telefon 0351/837230
info(at)kinderarche-sachsen.de



Abschied von einem engagierten Kinderarche-Aktivisten

15. August 2021

Es war ein ganz besonderes Fest, das unser Integratives Familienwohnen (IFW) am Donnerstag feierte. Zwölf Jahre besteht die Gruppe auf dem Radebeuler Gottesacker – und das ist natürlich ein Grund für eine fröhliche Feier. Von Anfang an dabei war Falk Beyer: Der Erzieher aus Leidenschaft hat die Wohngruppe 2008 mitgegründet, die Zimmer gestrichen und Möbel geschleppt, Konzepte geschrieben und den Einzug der ersten vier Geschwisterkinder begleitet.

Insgesamt 19 Jahre hat Falk Beyer für die Kinderarche Sachsen gearbeitet, zuerst in der Wohngruppe Naundorf, dann im Integrativen Familienwohnen. Er war nicht nur Erzieher, sondern auch langjähriger stellvertretender Einrichtungsleiter, Erfinder der Kinderarche-Entdeckertour, Koordinator der Kinderarche-Staffel zum Treppenlauf, Sportskanone, Organisationstalent, Oldtimer-Fan und und und. Nach fast zwei Jahrzehnten verabschiedet sich Falk Beyer nun von der Kinderarche Sachsen.

Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge, freut sich auf regelmäßige Arbeitszeiten und freie Wochenenden, wird sein Team und die Kinderarche jedoch sicher vermissen. Zum Abschied im Rahmen des IFW-Gruppengeburtstages haben zahlreiche Gäste Falk Beyer mit Geschenken und guten Wünschen bedacht: von der Zuckertüte für den Neuanfang über einen Gutschein für eine Übernachtung bei der nächsten Tour mit dem Oldtimer ein signiertes Sporttrikot, Blumen und Wein.

Kinderarche-Vorstand Matthias Lang und Fachbereichsleiterin Susan Gebhardt dankten Falk Beyer ebenso wie seine Kollegen aus dem IFW und die Radebeuler Mitarbeitervertretung, und auch die ehemaligen Schützlinge waren gekommen, um ihren Falk zu verabschieden.

Wir wünschen alles alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt, viel Kraft und Freude, gute Erinnerungen an die Kinderarche Sachsen und: Auf Wiedersehen!