Kinderarche Sachsen e.V.

Anerkannter Träger
der freien Jugendhilfe
Mitglied im
Diakonischen Werk Sachsen

Geschäftssitz:
Augustusweg 62
01445 Radebeul
Telefon 0351/837230
info(at)kinderarche-sachsen.de


Termine

Freitag, 25. Oktober 2019

Neue Spiel-Elemente für die „Villa Kunterbunt“

05. Juni 2019

Das Wohlbefinden der Kinder liegt dem Team unserer „Villa Kunterbunt“ in Freiberg sehr am Herzen. Um dies zu gewährleisten, schaffen sie neben der intensiven Begleitung ein anregendes und behütetes Umfeld. Dabei orientieren sie sich an den Bedürfnissen der Kinder und gestalten die Räume so, dass Kinder Lernanreize und Herausforderungen für ihre Entwicklung ebenso finden wie Rückzugsorte und Räume zur Begegnung.

Jetzt freut sich Einrichtungsleiterin Regine Bluth über eine tolle Ergänzung für ihr Konzept. Dank einer Spende des Allianz Kinderhilfsfonds in Höhe von etwa 1.250 Euro konnte sich die Kita bunte Spiel-Elemente aus Schaumstoff anschaffen, die zum Klettern, Balancieren, Kombinieren und Verstecken geeignet sind und die Neugier, Kreativität und Entdeckungslust der Kinder wecken. „Sie bieten vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten für unsere Mädchen und Jungen“, ist die Kitaleiterin begeistert, „und sind trotzdem sicher und ungefährlich.“

Zur feierlichen Übergabe der Spiel-Elemente am Mittwoch haben die Kinder ihren Gästen ein lustiges Liederprogramm und eine Geschichte vorgeführt. Darin heiraten Frosch und Maus und laden alle Tiere des Walders zu ihrem Fest ein. Für ihr phantasievolles Spiel konnten die Kinder nun schon die bunten Spiel-Elemente nutzen.

Christin Bartz, Geschäftsführerin des Allianz Kinderhilfsfonds Berlin/Leipzig e.V., Ingrid Bleiber von der Allianz Generalvertretung Großschirma sowie Ines Wagner von der Allianz Geschäftsstelle Dresden konnten sich überzeugen, dass das Geld gut angelegt ist und gaben den Kindern ausreichend Applaus für ihr tolles Programm. Wir danken herzlich für die großzügige Spende, die bei den Kindern schon jetzt für viel Freude sorgt. Vielen Dank auch an das Dresdner Team der Allianz um Eckhard Gräfe, die den Antrag der Kita an die Berliner Geschäftsstelle eingereicht hatte.