Demokratie und Kunst

11. April 2019

Beides fand am 10. April einen Platz im Mutter-Kind-Haus Leubnitz. Unter reger Teilnahme wurde mit Stimmzettel, Wahlurne und viel Spaß der Favorit unserer Kunstaktion gewählt. Die hierbei entstandenen Werke unserer Künstlerinnen zieren schon seit einiger Zeit die Wände des Hauses. Somit hatte jede Bewohnerin und Mitarbeiterin genug Zeit, sich zu entscheiden, welches Werk am besten gelungen ist.

Es galt, berühmte Gemälde ganz persönlich zu interpretieren. Das Rennen machte unsere Denise mit ihrer Interpretation von Monets Mohnblumenfeld. Da sie uns noch diesen Monat verlässt, um eine Lehre in den alten Bundesländern zu beginnen, entschied sie sich spontan dafür, ihren Preis an eine andere Künstlerin abzugeben. Nun freut sich Anna-Lena schon sehr auf ihren Konzertbesuch, der für den ersten Platz ausgepreist war.

Die anderen Künstlerinnen gingen nicht leer aus. Sie können sich jeweils über eine CD ihrer Wahl freuen. Für die Organisatoren gab es, neben der Freude über die gelungene Aktion, ebenfalls eine Überraschung in Form von Blumen. Genug Motivation für alle Beteiligten, weitere Vorhaben zu planen und umzusetzen.