Der Kapitän der Kinderarche feiert seinen 60. Geburtstag

07. Oktober 2020

Mit einer launigen Reise feierte die Kinderarche Sachsen am 23. September den 60. Geburtstag ihres Vorstands Matthias Lang. Begrüßt wurden die zahlreichen Gäste auf der Terrasse der Geschäftsstelle von einem fröhlichen Ständchen der Mädchen und Jungen aus unserem Kinderhaus „Guter Hirte“ und unserer Kindertagesstätte „Riesenzwerge”. Danach luden die Fachbereichsleiterinnen Barbara Gärtner und Susan Gebhardt sowohl den Jubilar als auch die Festgemeinde auf eine Reise ein.

Mit verschiedenen Wander-Utensilien wie Karte, Kompass, Rucksack, Reiseführer und Pilgerstab führten sie durch das Programm. Nach einem Trinkspruch von Ursula Rau, der Vorsitzenden des Aufsichtsrates, und einem Song der Band aus der Wohngruppe „Weinberghaus“ blickte Diakonie-Direktor Dietrich Bauer auf den bisherigen Weg von Matthias Lang zurück.

Seit 35 Jahren in der Kinder- und Jugendhilfe tätig, war der gebürtige Radebeuler im Mai 1992 unter den Gründern des Kinderarche Sachsen e.V. Im August 2004 übernahm er als Vorsitzender des Vorstandes das Steuer des gesamten Vereins. Was er seither für Kinder und Jugendliche, aber auch für die diakonische Landschaft in Sachsen geleistet hat, das würdigte Dietrich Bauer zum Schluss seiner Rede mit der Verleihung des Kronenkreuzes in Gold.

Nach einem weiteren Lied der Weinberghaus-Band überbrachten Regina Kraushaar, die Präsidentin der Landesdirektion Sachsen, und Andreas Schiemenz, langjähriger Begleiter und Mit-Erfinder des Kinderarche-Oskars, ihre Glückwünsche. Angekündigt durch immer heftiger werdenden Wind öffnete sich just in diesem Moment der Himmel, und die Festgesellschaft musste in fliegender Eile in den Steinsaal umziehen. Nach der kurzen „Umbaupause“ konnte das Programm dort jedoch fortgesetzt werden.

Vertreter aus allen Regionen, in denen wir Einrichtungen betreiben, präsentierten das Geschenk der Kinderarche-Mannschaft für ihren Kapitän: Jeder hatte einen Buchstaben dabei, aus ihnen allen ließ sich das Wort „Weinreise“ zusammensetzen. Sie wird Matthias Lang mit seiner Frau auf eine genüssliche Reise ins Weinland Franken führen. Noch während er diese Überraschung verdauen musste, sorgte die Kinderarche-Band „Klangspiel“ für einen weiteren Knüller, indem sie das Lieblingslied des Geburtstagskindes spielte.

Sichtlich berührt dankte Matthias Lang in seiner Rede allen Gästen und Programm-Beteiligten und blickte noch einmal auf sein Leben zurück. Vom Traum, Schauspieler zu werden, über den ersten Tag im Kinderheim „Otto Buchwitz“ und die vielen Höhen und Tiefen bis hin zum heutigen Tag sei er nie allein gewesen. „Immer gab es Mitstreiter, die mit mir gemeinsam dafür gekämpft haben, dass sich für Kinder und Jugendliche Türen öffnen in ein gelingendes Leben. Daraus habe ich Kraft geschöpft für die tägliche Arbeit“, betonte er.

Mit einem Geburtstagskuchen bereiteten die Küchendamen der Kinderarche dem offiziellen Teil des Nachmittags ein Ende und eröffneten das gesellige Kaffeetrinken. Das Team unseres Ökumenischen Kinderhauses sorgte mit dem Lied „Zum Geburtstag kommen wir“ für einen vorletzten musikalischen Höhepunkt, bevor sich alle Gäste mit dem Kanon „Viele kleine Leute“ in den Abend verabschiedeten.

Wir danken allen, die diesen Tag für unseren Kapitän zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben, und wünschen ihm für den weiteren Weg alles Gute und Gottes reichen Segen!