Ein Team ist eine außergewöhnliche Gruppe

29. September 2020

Am Samstag, 8.00 Uhr starteten wir in der Kita „Blumenkinder“ Oberbobritzsch erwartungsvoll in unseren Teamtag. Elf Mitarbeitende hatten sich versammelt, um sich damit zu beschäftigen, wie wir als Team gut zusammenarbeiten können. Mit Unterstützung von Andreas Wiere, Supervisor aus Dresden, begann es gleich recht lustig mit einer Dienstalter-Polonaise. Im Kreis sitzend, nach Dienstjahren geordnet, aktivierten wir die Lachmuskeln, als die ein oder andere Episode aus dem Erinnerungsschatz geplaudert wurde.

Kaum zu glauben, dass unsere Team-Mitglieder auf fast 40 Jahre zurückblicken können! Von 1981 bis heute sammeln wir als aktive Gruppe, in intensiver wechselseitiger Beziehung und Zusammenarbeit, Erfahrungen um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: ein Miteinander, ein „Wir-Bewusstsein“, das sich positiv auf unsere Arbeit auswirkt.

Nach einer kleinen Pause mit Kaffee und liebevoll hergerichteten Köstlichkeiten erarbeiteten wir uns im zweiten Teil gemeinsame Erwartungen und Ziele. Wir wollen gern:

  • wieder mehr Bewusstsein für alle Arbeitsbereiche im Haus erlangen
  • sensibel für das Miteinander sein (der Ton macht die Musik)
  • gut kommunizieren
  • jeden einzelnen wertschätzen statt die Fehler zu suchen

Zum Ende servierte uns Herr Wiere geschmackvoll den „Feedback“-Burger, den wir in kleinen Gruppen sofort in die Tat umsetzten. Gestärkt und angeregt durch die Eindrücke des Tages verabschiedete sich das Team der Kita „Blumenkinder“ mit einem Augenzwinkern ins Wochenende.