Einladung zum Nestbau in der Beethovenstraße

18. Februar 2020

Am zweiten Montag in den Winterferien wurde es in der Burgstädter Beethovenstraße recht laut durch vielfaches Hämmern. Grund dafür war eine Naturschutzaktion, angeregt durch Mitarbeiter der envia Mitteldeutsche Energie AG und umgesetzt von den Bewohnern unseres Kinder- und Jugendheimes Burgstädt. Gemeinsam bauten große und kleine Naturschützer Nistkästen für unsere heimischen Singvögel. Vor allem Meisen- und Starkästen, welche dann in unserem großen Gelände aufgehängt werden können.

Nach dem Frühstück erfuhren die Kinder, Jugendlichen und Mütter, wie so ein Nistkasten aufgebaut ist und warum es verschiedene Formen bzw. Bohrungen gibt, für welche Vögel sie speziell angefertigt werden und in welche Himmelsrichtung man sie aufhängt.

Dann ging es an die Arbeit. Mit viel Eifer und Konzentration nagelten die Kinder und Jugendlichen die Teile zusammen, damit auch alles passt. Es dauerte nicht lange, bis der erste Nistkasten fertig war – zum großen Stolz seines Baumeisters. Danach ging es mit Pinsel und Farbe weiter und die Bauwerke bekamen alle ihr individuelles Aussehen. Dabei haben die Großen und Kleinen sehr kreativ gearbeitet, so dass wahre „Kunstwerke“ entstanden sind, die bald unseren Park am Heimgelände bereichern und dann Stare und Meisen aller Art zum Nestbau einladen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern von enviaM aus Chemnitz für die super Idee sowie die Freude und den Spaß, welchen wir bei der Umsetzung hatten. Schon viele Jahre unterstützt uns das Unternehmen mit Sach- und Geldspenden, und auch der „Naturschutztag“ in diesem Jahr wurde von ihm finanziert. So stellten die Mitarbeiter u.a. das Material für den Bau der Nisthilfen zur Verfügung.