Einmal die Woche gilt: Das Leben ist doch ein Ponyhof

15. Juli 2020

„Das Leben ist eben doch ein Ponyhof.“ Diesen Satz versuchen die Mitarbeiter der Ponyfarm Schönteichen e.V. für die Kinder der Kinderarche Sachsen mit Leben zu füllen. Dank der zahlreichen Spenden aus der Aktion „Herzenssache: Gemeinsam stark für Kinder“ können einige Mädels regelmäßig am Reitunterricht teilnehmen. Radio-Moderatorin Kristin Hardt hat sich jetzt überzeugt, wie sehr die Mädchen das genießen. „Wenn ich meine Augen schließe, dann ist es, als ob ich fliegen könnte“, sagt eines von ihnen.

„Für uns geht es nicht unbedingt um die korrekte Sitzposition oder die richtigen Kommandos“, sagt Reitlehrerin Cathleen. „Das ist auch wichtig, aber der Spaß mit den Tieren, die Achtsamkeit im Umgang mit anderen Lebewesen steht für die Kinder im Vordergrund.“ Erzieherin Damaris Handrik spürt ganz genau die positiven Effekte der Stunde auf der Ponyfarm: Die Mädchen vergessen für eine Stunde ihre Sorgen, werden ruhig, gelassen, offen für Gespräche, gewinnen Selbstvertrauen.

„Mädels, die am Anfang noch etwas ängstlich vor den Tieren standen, greifen jetzt routiniert zur Striegelbürste und sitzen dann strahlend auf dem Pferd. Das ist toll!“, sagt die Erzieherin. Und wir sagen „Herzlichen Dank“ allen Spendern, die den Kindern solche tollen Erlebnisse ermöglichen!