Fielmann spendet Bäume und Sträucher an Naturkinderhaus

18. Mai 2019

Nachdem das Naturkinderhaus Mulda saniert und schick ist, kam jetzt der Garten der Kita dran. Der große Wunsch aller Kinder: eine naturnahe, grüne Umgebung. Mit einer Pflanzenspende von über 130 Bäumen und Sträuchern zahlreicher Arten hat Deutschlands größter Optiker Fielmann die Kita dabei unterstützt. Am Samstag übergab Marko Hofmann, Fielmann-Niederlassungsleiter in Freiberg, die grüne Spende an das Team der Kita. Den ganzen Vormittag waren Eltern und Kinder dann damit beschäftigt, die Pflanzen in die Erde zu bringen. 

Eine grüne Umgebung ist wichtig bei der kindlichen Entwicklung, und so hat das Team des Naturkinderhauses gemeinsam mit den Kindern, ihren Eltern, der örtlichen Gärtnerei und der Gemeinde Mulda ein Konzept erarbeitet, welches den Kindern zukünftig mehr Raum für Entdeckungen bietet. Unter dem Motto „Tiere pflanzen“ legt das Kita-Team besonderes Augenmerk auf tierfreundliche Pflanzen. Diese dienen Insekten und Vögeln als Nahrungsquelle und Lebensraum.

Die Bepflanzung schafft auch eine neue Struktur für das Gelände, spendet Schatten beim Spielen und bietet den Kindern viele ganzheitliche Sinnesanreize. Obstbäume und Sträucher bilden einen Naschbereich, verschiedene Blühsträucher wie Sommerflieder und Weigelie setzen farbige Akzente.