Kinderarche Sachsen e.V.

Anerkannter Träger
der freien Jugendhilfe
Mitglied im
Diakonischen Werk Sachsen

Geschäftssitz:
Augustusweg 62
01445 Radebeul
Telefon 0351/837230
info(at)kinderarche-sachsen.de



Freiberger Kinder schauen sich auf der Baustelle um

20. September 2021

Für neun Kinder unserer „Villa Kunterbunt“ in Freiberg hielt die Mitttagspause am Freitag etwas ganz Besonderes bereit: Sie durften die Baustelle ihrer neuen Kita besuchen. Seit Frühjahr 2020 entsteht auf dem Gelände an der Lessingstraße ein riesiger moderner Neubau. Wie es im Inneren des Hauses aussieht, das hat die Kinder schon lange interessiert. Am Freitag nun erwartete sie Bauleiter Bernd Henker für eine ausführliche Führung über die Baustelle.

Zuerst erklärte er den Kindern, wie man sich auf einer Baustelle verhält: Nichts anfassen, nur dorthin gehen, wo es erlaubt ist, auf die Ansagen der Erwachsenen hören. „Sonst kann man sich verletzen“, vollendeten die Kinder seine Belehrung. Vorsichtig stiegen sie über die Treppe ins Haus und schauten sich staunend um. Überall ragten noch Kabel aus den Wänden, der Boden war staubig, die Wände ohne Farbe. „Hier kommt die Küche rein“, erklärte Bernd Henker, „und hier gibt es sicher immer einen Nutella-Vorrat.“

Im Bad angekommen fragte der Bauleiter die Kinder, wieso an der Wand noch ein paar Fliesen fehlen. Sie wussten es ganz genau: Einige Fliesen werden von den Kindern im Ausweichquartier nämlich gerade selbst bemalt. Die kommen dann in die Lücken und geben den Bädern einen fröhlichen Anstrich. Auch ohne die Kinderfliesen wirken die Räume schon bunt und hell. Es gibt ein Bad in Grün, in Blau und in Rot – und von jeder Farbe hatte Bernd Henker so viele kleine Fliesen dabei, dass jedes Kind sich eine mitnehmen konnte.

Und dann entdeckten die Kinder doch schon etwas Farbe an den Wänden. Ein schmaler blauer Streifen war in einem Zimmer unter der Decke zu finden: ein deutliches Zeichen, dass auch in der neuen „Villa Kunterbunt“ die Gruppen nach Farben geordnet sind. Sogar eine kleine Stippvisite auf den Balkon durften die Kinder unternehmen und schauen, wie der Ausblick von der neuen Kita ist.

Weil es ihnen so gut gefallen hat, bedankten sich die Kinder mit einer großen Schachtel Merci bei Herrn Henker. Der ließ sich nicht lumpen und teilte die Schokolode sofort unter den Mädchen und Jungen auf. Und dann gab es noch eine Überraschung: Kurz, bevor der Baggerfahrer Feierabend machte, durfte jedes Kind noch einmal Probesitzen. Ganz erfüllt mit den Eindrücken ging es zurück in die Kita, wo die Kinder so einiges zu erzählen hatten.

Wir danken Herrn Henker herzlich für die Gelegenheit, uns mit den Kindern auf der Baustelle umzuschauen und den Baufortschritt hautnah mitzuerleben. Wir freuen uns schon sehr, das große neue Haus im nächsten Jahr mit kunterbuntem Leben zu erfüllen!