Aktion „genialsozial“ startet Crowdfunding-Kampagne

16. Juni 2020

Die Idee ist genial und sozial. Zum jährlichen Aktionstag „genialsozial“ kurz vor den Sommerferien tauschen Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen einen Job und spenden den erarbeiteten Lohn für soziale Projekte. Weil das in diesem Jahr so nicht geht, hat die Sächsische Jugendstiftung die Aktion „Gib, was du kannst!“ ins Leben gerufen.

Ziel ist es, die diesjährigen Spendengelder Kindern und Jugendlichen in Sachsen zugutekommen zu lassen, um den Nachwehen der Krise etwas entgegensetzen zu können und die sächsischen Arbeitgeber nach dem Lockdown zu unterstützen, falls diese helfende Hände benötigen.

So wird der Aktionstag 2020 in zwei Etappen stattfinden.

1. Etappe: Der digitale Aktionstag am 14.07.2020 erfolgt gemeinsam mit der Crowdfunding-Plattform „99 Funken“ des Ostdeutschen Sparkassenverbandes. Bis dahin werden Spenden gesammelt, die an die Schulen zur Umsetzung eigener sozialer Projekte weitergegeben und für Bildungsarbeit mit Jugendlichen im Rahmen von „genialsozial“ eingesetzt werden.

Jetzt auf 99funken unterstützen

2. Etappe: Der reale Aktionstag am 15.10.2020 mit engagierten Schülerinnen und Schülern, die dort mit anpacken wollen, wo Hilfe benötigt wird. Sollte es in Sachsen Unternehmen, kleinere Geschäfte, Gewerbe, Vereine oder Privatpersonen geben, die helfende Hände nach dem Lockdown dringend gebrauchen können, möchten wir die genialsozial-Schüler bestärken, für einen Tag mit anzupacken, auch wenn es dafür vielleicht keinen Lohn geben kann. Wer sich als Arbeitgeber dennoch in der Lage sieht, einen kleinen Betrag zu zahlen, den bitten wir „Gib, was du kannst!“

Zur Aktionsseite von „genialsozial“