Kinderarche Sachsen e.V.

Anerkannter Träger
der freien Jugendhilfe
Mitglied im
Diakonischen Werk Sachsen

Geschäftssitz:
Augustusweg 62
01445 Radebeul
Telefon 0351/837230
info(at)kinderarche-sachsen.de


Termine

Zur Zeit keine aktuellen Beiträge.


Herzenssache: Sarah Sophie sagt Danke für zweimal Ferien

03. November 2022

Von Herzen bedankt sich Sarah Sophie aus der therapeutischen Wohngruppe unseres Kinder- und Jugendheims Crimmitschau für zwei wunderschöne Ferienfreizeiten, die nur dank der Spenden aus der Radio-Aktion „Herzenssache: Gemeinsam stark für Kinder“ möglich waren. Doch überlassen wir ihr selbst das Wort:

Ich möchte mich ganz herzlich bei den Spendern der Radio-Aktion „Herzenssache“ bedanken, die es mir in diesem Jahr gleich zwei Mal ermöglicht haben, an außergewöhnlichen Ferienfreizeiten teilzunehmen. Im August erfüllte sich für mich ein Wunschtraum, den ich schon eine Weile habe. Ich konnte eine Woche Reiterferien auf dem Reiterhof „Stude“ in Langenbernsdorf erleben. Toll war, dass noch ein weiteres Mädchen aus einer anderen Wohngruppe mit mir gemeinsam das Reittraining absolvieren konnte.

In dieser erlebnisreichen Woche hieß es für mich zeitig aufzustehen, um stets erst die Pferde zu versorgen, bevor wir uns selbst an den Esstisch setzen konnten. Die Pflege der Tiere und das Füttern gehörten zu unserem täglichen Programm. So lernten wir die Tiere besser kennen und wer etwas ängstlich war, verlor seine Angst recht schnell. Besonders stolz war ich, das ich auf meinem Pferd Kessy ganz ohne Longe Trab reiten konnte. Am Ende der Woche fiel es mir sehr schwer, mich von den Pferden und den anderen Mädchen zu verabschieden.

Meine zweite Reise, die ich mit Unterstützung der Aktion „Herzenssache“ in den Herbstferien machen durfte, hatte als Ziel das Rittergut Schilbach. Dort führte die evangelische Jugend Crimmitschau ihre diesjährige Rüstzeit durch. Für mich war es ziemlich spannend, in einem Rittergut zu wohnen. Und natürlich war es toll, mit vielen Jugendlichen gemeinsam aktiv zu sein. Wir haben gesungen, gemeinsam gespielt, den Einband der eigenen Bibel kreativ gestaltet und einen Jugendgottesdienst gemeinsam vorbereitet. Viel zu schnell waren die Tage in Schilbach vergangen.

Die Reiterferien und die Rüstzeit werden für mich immer schöne Erinnerungen bleiben. Ich konnte mit Gleichaltrigen unterwegs sein und habe gemerkt, dass ich auch in fremder Umgebung gut zurechtkomme und neue Freunde finden kann. In meinem späteren Leben wird mir das vielleicht helfen.