In Burgstädt hieß es jetzt: Ab in den Wald!

09. November 2020

Die Regenbogen- und Sonnenblumengruppe aus unserem Kinder- und Jugendheim Burgstädt gestalteten an einem sonnigen Samstag einen Nachmittag im Wald. Für jeden, ob Groß oder Klein, war etwas dabei, wie Tipi bauen oder spazieren gehen. Der Herbst zeigte sich mit seinen vielen Facetten und lud zu verschiedenen Beschäftigungen ein: bunte Blätter suchen und pressen, Eicheln/Kastanien sammeln, Pilze untersuchen oder einfach im Wald sitzen und den Vögeln beim Singen zuhören.

Für die Kinder der Gruppen war es spannend, ein Tipi zu bauen. Alle haben fleißig geholfen, große Äste heranzutragen. Als das Tipi fertig war, wurden auch die pädagogischen Fachkräfte eingeladen, sich mit hinein zu setzen. Die „Großen Mädchen“ Michele-Selin und Tina genossen die Spaziergänge und die Ruhe im Wald. Für beide ist der Wald ein Ort der Entspannung.