Kinderarche-Kinder erleben einen unvergesslichen Tag im Schnee

17. Dezember 2018

Auf der Bobbahn in Altenberg gab es am Sonntag nur fröhliche Gesichter: Über 200 Kinder und Jugendliche aus den Wohngruppen der Kinderarche Sachsen feierten mit ihren Erziehern an diesem Tag eine unvergessliche Weihnachtsfeier im Schnee. Seit Mitte November hatten André und die Morgenmädels von der BCS Broadcast Sachsen GmbH mit der Aktion "Herzenssache: Gemeinsam stark für Kinder" ihre Hörer um Spenden gebeten. Die eingegangenen Mittel reichten locker für den ersehnten Tag im Schnee.

Los ging die Weihnachtsfeier mit einem kleinen Bühnenprogramm. André und Kristin Hardt begrüßten die vielen, vielen Kinder und freuten sich mit ihnen über die bislang eingenommenen Spenden in Höhe von 74.474,74 Euro. Damit kann nicht nur der Tag in Altenberg finanziert, sondern damit können auch zahlreiche therapeutische Angebote im kommenden Jahr ermöglicht werden. "Wir sind überwältigt von dieser Summe", sagte Kinderarche-Vorstand Matthias Lang, "und freuen uns, dass es so vielen Menschen eine Herzenssache ist, die jungen Menschen in unseren Wohngruppen zu unterstützen."

Hier geht's zum Video von der Scheck-Übergabe.

Einer dieser Unterstützer ist die PTH Group, die neben einer Spende in Höhe von 1.000 Euro einen Einkaufstag für eine ganze Wohngruppe spendieren wird. Glücksfee Tabea zog die Wohngruppe Seyde, die sich jetzt auf einen Shopping-Tag am 15. Januar freut. An diesem Tag werden alle Kinder der Wohngruppe neu eingekleidet und erhalten außerdem eine Style- und Typberatung.

Nach der Eröffnung waren dann alle Stationen für die Kinder und Jugendlichen freigegeben. Mutige ab zehn Jahren sausten auf großen Reifen den Ice-Tube-Kanal hinunter und berauschten sich an der Geschwindigkeit. Am Laserbiathlon konnte man seine Zielgenauigkeit testen, mit dem Team-Ski seine Koordinierungsfähigkeit. Der hohe Schnee begeisterte alle Kinder, die sich ausgiebig mit Schneebällen bewarfen, Schnee-Engel schaufelten oder den kleinen Hang hinunterrodelten. 

Wer sich aufwärmen wollte, fand im Hüttenzelt heiße Getränke und Verpflegung, in der Panoramabaude gab es Kinderschminken, eine Foto-Station und Basteln für die kleinen Gäste. Von dort aus hatte man auch einen wunderbaren Blick auf die Bobbahn und das Geschehen draußen im Schnee. 

Etwa zweieinhalb Stunden lang hatten die Kinder Zeit, sich an den verschiedenen Stationen zu tummeln. Gegen halb sechs fanden sich alle wieder an der Bühne ein. Auf die Frage von Moderatorin Kristin Hardt, wie es ihnen gefallen hat, gab es einen riesengroßen Jubel. Zum krönenden Abschluss des Abends stieg dann noch ein Überraschungsfeuerwerk in den Himmel, das allen begeisterte Rufe entlockte.

Wir danken herzlich André und den Morgenmädels und allen Unterstützern vom Radio für die großartige Aktion, die unseren Kindern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Vielen, vielen Dank allen Unterstützern, die es sich zur Herzenssache gemacht haben, unseren Kindern diesen Tag im Schnee zu schenken!