Kinderarche Sachsen dankt Unterstützern für ihre Hilfe

03. Dezember 2018

Zur traditionellen Freundeskreis-Weihnachtsfeier versammelten sich am Montag knapp 100 Freunde und Unterstützer der Radebeuler Kinderarche-Wohngruppen im Freizeitkeller der Wach‘schen Villa auf dem Radebeuler Augustusweg. Kinderarche-Vorstand Matthias Lang sowie die Radebeuler Einrichtungsleiterin Claudia Nitsch dankten allen Gästen für ihr großes Engagement für Kinder.

Dank zahlreicher Spenden und vielfältiger Unterstützung konnten die Mädchen und Jungen der vier Radebeuler Wohngruppen auch im vergangenen Jahr viele spannende Dinge erleben, angefangen vom Schlittschuh-Laufen über die Sommerferienfahrt bis hin zu Outdoor-Wochenenden, Kurzurlauben oder den gruppenübergreifenden Kunsttherapie-Projekten in den Ferien. Eine kurze Foto-Präsentation erlaubte den Gästen, sich einen Eindruck von diesen Erlebnissen zu verschaffen.

Zum Dank für die zum Teil jahrelange Unterstützung trugen Kinder aus dem Kinderkreis „Natur, Heimat und Gesundheit“ ein kleines musikalisches Programm vor und erzählten die Klanggeschichte von der Weihnachts-Schnecke. Annemarie aus der Wohngruppe Weinberghaus trug ein Lied auf ihrer Geige vor, und zwei Mädchen aus der Wach’schen Villa spielten mit einer Praktikantin auf der Gitarre und luden die Gäste zum Mitsingen ein.

Bei Gesprächen über Kaffee, Stollen und Plätzchen sowie einem Rundgang durchs Haus klang der Nachmittag aus. Das Team der Kinderarche Sachsen dankt allen Unterstützern herzlich für ihre Hilfe und wünscht ihnen eine gesegnete Adventszeit!