Künstler spendet für Burgstädter Abenteuerparadies

13. November 2017

Das Kinder- und Jugendheim Burgstädt freut sich über eine Spende in Höhe von insgesamt 400 Euro, welche in die Neugestaltung des Außengeländes fließen wird. Einrichtungsleiterin Annett Schreckenbach-Launhardt nahm das Geld im Rahmen einer Vernissage am Fraunhofer ENAS in Chemnitz am vergangenen Dienstag entgegen. Das Forschungsinstitut lädt in seiner Ausstellungsreihe „Wissenschaft trifft Kunst“ Künstler ein, ihre Arbeiten in einer halbjährigen Ausstellung in dem Gebäude zu präsentieren. Ralf Dunkel, ein Künstler aus der Oberlausitz, nutzte die Gelegenheit, während der Eröffnung seiner Ausstellung „Cars“ eine Spende an die Kinderarche Sachsen zu übergeben.

Neben dem Künstler selbst haben sich auch Dr. Dr. Holger Schmidt und Ulrich Gutting, Geschäftsführer der MINERA Kraftstoffe Mineralölwerk Rempel GmbH Mannheim, an der Gesamtspende beteiligt.

Wir freuen uns riesig über die Spende, weil sie uns dabei hilft, den Außenbereich für die Kinder in Burgstädt nach und nach zu einem Abenteuerparadies umzugestalten.

Fotos: Fraunhofer ENAS