Lichtensteiner Wohngruppe erhält überwältigende Spende

17. Juli 2020

Die Kinder und Jugendlichen unseres Heilpädagogischen Wohnbereichs Lichtenstein staunten, als am Freitag vor den Ferien plötzlich ein großer LKW auf das Gelände An der Jugendherberge 3 c fuhr. „Oha, was kommt denn da?“, fragten sie. Als der LKW zum Stehen kam und die Tür des Anhängers sich öffnete, spielten vor den Augen der überraschten Kinder einige Frauen und Männer Tischtennis an einer aufgestellten Tischplatte.

Was hatte das zu bedeuten?

Bereits im April hatten Uwe Sterzig vom SV Traktor Stenn und Stefan Meiner vom TSV Elektronik Gornsdorf eine große Spendenaktion zugunsten unserer Heilpädagogischen Wohngruppe Lichtenstein ins Leben gerufen. Zahlreiche Tischtennisspieler und Privatpersonen sind der Aufforderung nachgekommen: Nach 38 Tagen waren unglaubliche 4.500 Euro zusammengekommen. Von dem Geld wurde eine Außen-Tischtennisplatte im Wert von etwa 800 Euro gekauft, wofür Herr Stein 500 Euro Nachlass gegeben hat. Am Freitag vor den Ferien erfolgte mit dem „Anrollen“ des LKWs die Spendenübergabe auf dem Gelände der Wohngruppe.

Herr Meiner hielt eine kurze Rede und teilte mit: „Liebe Kinder, diese Außen-Tischtennisplatte ist für euch. Aber das ist noch nicht alles, wir übergeben euch auch noch 4.200 Euro.“ Die Bewohner trauten ihren Ohren und Augen nicht, das Staunen war groß. „Was? Soviel? Das ist ja mega!“, sagte der 14-jährige David. Er und sein Bruder, die beide in der Wohngruppe leben, sind leidenschaftliche Tischtennisspieler beim SSV Lichtenstein. Schnell wurde ein provisorischer Platz auf dem Gelände für die Tischtennisplatte gefunden: Die Mädchen und Jungen wollten sofort Tischtennis spielen.

Mit einem kleinen Grillfest bedankten sich die Bewohner und Erzieher der Wohngruppe bei den Spendern. Beim gemeinsamen Essen tauschten sie Ideen aus, wofür das Spendengeld genutzt werden kann. Die Wohngruppe ist am 1. August 2018 in das Objekt der ehemaligen Jugendherberge eingezogen – in der Gestaltung des Außengeländes sind noch viele Wünsche offen. Ein Sandkasten und eine Schaukel waren die ersten Ideen unserer jüngsten Bewohner. Ebenso wurde vereinbart, dass am letzten Wochenende im Mai 2021 zusammen mit dem SSV Lichtenstein ein Tischtennisturnier in Rödlitz stattfinden wird.

Wir sagen: Tausend Dank für diese großartige Aktion zugunsten unserer Kinder und Jugendlichen! Wir sind überwältigt!

Kinderarche-Vorstand Matthias Lang nutzte den Termin außerdem, nicht nur den zahlreichen Spenderinnen und Spendern zu danken, sondern auch dem Team der Wohngruppe in Lichtenstein. Die Mitarbeitenden haben während der Corona-Krise Außerordentliches geleistet, um die Kinder und Jugendlichen gut durch die schwierige Zeit zu begleiten. Für diesen tollen Einsatz – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche – herzlichen Dank!