Lions Club spendet Erlös aus Adventskalender-Aktion

02. März 2018

Insgesamt 16.500 Euro konnte der Lions Club Radebeul mit seiner Adventskalender-Aktion Ende des vergangenen Jahres einnehmen – jetzt ist dieses Geld zu gleichen Teilen an drei gemeinnützige Organisationen in Radebeul übergeben worden. „Wir haben ein Ergebnis erreicht, das sich sehen lassen kann“, freute sich der amtierende Radebeuler Lions Club Präsident Jens Schneider zur Spendenübergabe am Freitagnachmittag im Weingut Aust. Ursprünglich waren nur 1.000 Kalender mit einem Motiv der Radebeuler Künstlerin Friederike Curling-Aust für den Verkauf vorgesehen. Weil das Interesse so groß war, musste jedoch noch einmal nachgedruckt werden.

Der Kunstkalender war anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Sächsischen Weinstraße erstmals in Zusammenarbeit mit dem Weinbauverband Sachsen entstanden. Von Anfang an war geplant, den Erlös ohne Abzüge dem Kinderarche Sachsen e.V., dem Dt. Kinderschutzbund e.V. sowie dem Wohnheim zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Radebeul zukommen zu lassen. Vertreter aller drei Organisationen zeigten sich am Freitag beeindruckt von der Höhe der Spende. Die Kinderarche Sachsen möchte das Geld für therapeutische Angebote und Ferienfahrten verwenden, der Kinderschutzbund wird damit medienpädagogische Projekte fördern, im Wohnheim für behinderte Kinder sollen Fahrräder und ein Kletterausflug von dem Geld bezahlt werden.

Aufgrund des großen Erfolgs hat der Lions Club bereits angekündigt, die Aktion 2018 mit einem neuen Adventskunstkalender zu wiederholen.