Kinderarche Sachsen e.V.

Anerkannter Träger
der freien Jugendhilfe
Mitglied im
Diakonischen Werk Sachsen

Geschäftssitz:
Augustusweg 62
01445 Radebeul
Telefon 0351/837230
info(at)kinderarche-sachsen.de



Märchenhaftes Jubiläums-Kinderfest in Mittelsachsen

17. Juni 2022

Hokuspokus fidibus, und schon ist’s geschehen: Märchenhafte Wesen bevölkerten am Freitag das Walderlebniszentrum Blockhausen. Bereits auf dem langen Weg vom Parkplatz bis auf das Gelände grüßten Frau Holle, Rotkäppchen und Aschenputtel die Kinder an verschiedenen Spielstationen. Wer schafft es, die Schneeflocken in einen Korb zu werfen? Welche Tiere machten sich auf den Weg nach Bremen? Und was entsteht, wenn man alle Puzzleteile zusammensetzt?

Keine Frage: Das große Kinderfest der mittelsächsischen Kinderarche-Einrichtungen hielt zahlreiche Attraktionen für die insgesamt etwa 1.000 Kinder und Eltern bereit. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Kinderarche Sachsen hatten die sechs mittelsächsischen Kitas sowie die Wohngruppen aus Lichtenberg, Seyde und Niederbobritzsch ein buntes Programm für die Kinder vorbereitet.

Nach den sieben Märchen-Stationen auf dem Weg konnten sie eigene Bilderrahmen gestalten, sich schminken lassen, ihre Stoffbeutel verschönern, sich an einer Fotobox verkleiden und fotografieren lassen oder den Abenteuerspielplatz und den verborgenen Tunnel erobern. Manche Kinder hatten sich auch selbst verkleidet, so dass Prinzessinnen und Zauberer, sogar eine Schildkröte das Gelände bevölkerten. Für das leibliche Wohl wurde mit Kaffee und Kuchen sowie mit Leckereien vom Grill gesorgt.

Puppenspieler Tobias Klug verzauberte die Kinder mit dem Märchen von „Frau Holle“, der Sauensäger Andreas Martin beeindruckte sie mit wilden Masken und Hexe Baba Jaga (alias Rainer König) brachte sie mit ihren verrückten Späßen und (mehr oder minder geglückten) Zauberstückchen zum Lachen.

Am Ende eines erlebnisreichen märchenhaften Nachmittages fragte Kinderarche-Chef Matthias Lang die Kinder, wie ihnen das Fest gefallen hätte. „Gut“ erklang es lautstark aus vielen Kinderkehlen. Zum Ausklang des Festes spielte der Zethauer Posaunenchor und begleitete auch das Abschlusslied „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun“. Hokuspokus fidibus, dann war das Fest vorbei, an das sich die Kinder jedoch noch lange erinnern werden.

Alle Kinder verließen glücklich und zufrieden das Festgelände und schwärmten von ihren Erlebnissen. Wir danken herzlich allen, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben! Danke an alle freiwilligen Helfer, die Organisatoren, Ordner, das DRK und die freiwillige Feuerwehr für einen zauberhaften Tag!