Neuer Spielhügel für die "Riesenzwerge" ist fast fertig

03. April 2019

In ihrem rundum sanierten Haus fühlen sich die Mädchen und Jungen unserer Kita „Riesenzwerge“ sehr wohl. Im Außengelände dagegen war der beliebte Spielhügel in die Jahre gekommen. Nun ist es so weit: Nach fünf Jahren des Planens und Spendensammelns hat die Kita eine Firma gefunden, die den Kindern den Traum von ihrem Hügel erfüllt: Seit 11. März sind Anna Weinberg (Holzgestaltung Weinberg) und Christian Bohn (Landschaftswerk Dresden) damit beschäftigt, den etwa 120 Quadratmeter großen Hügel zu sanieren.

Jetzt entstehen vor den Augen der begeisterten Kinder ein Krabbelsteig, Knüppelstufen, eine Baumstammtreppe, ein Tunnelpodest und eine Spielhütte auf dem Hügel. Auch ein Sandkasten wird integriert sowie Rutsche und Tunnel wieder eingebaut. Leider reicht das Geld nicht aus, um auch noch ein Klettermikado aufzubauen. Dafür sammelt die Kita derzeit noch Spenden und freut sich über jede Unterstützung.

Die Kosten für die Sanierung betragen etwa 38.300 Euro und sind zum großen Teil über Spenden gedeckt. Wir danken deshalb an dieser Stelle allen, die uns dabei geholfen haben, den Kindern ihren Traum vom Spielhügel zu erfüllen: den vielen Eltern, die mit zahlreichen Aktionen Geld gesammelt, selbst gespendet und uns tatkräftig beim "Entkernen" des Hügels geholfen haben, sowie den Firmen und Privatpersonen, die uns mit einer Geldspende unterstützen. Besonders danken wir der Firma Handke Bau aus Dresden für ihre Spende in Höhe von 2.000 Euro.

Nach der TÜV-Abnahme am 10. April wird das fertige Spielparadies am Montag, 15. April, feierlich eingeweiht und den Kindern übergeben.