Starke Maschinen und lautes Röhren in der Hauptstraße

01. Juli 2020

Am Mittwochnachmittag war es endlich soweit: Die Motorradfreunde Neuseenland lösten ihr Versprechen ein und besuchten die Wohngruppen 1 und 2 auf der Hauptstraße in Markkleeberg. Bereits von weitem hörten wir das laute Röhren ihrer Maschinen. Wenig später folgten aufgeregte und freudige Kinderaugen ihrem Einmarsch in unseren Hof.

Als sich die erste Aufregung ein wenig gesetzt hatte, berichtete Herr Hipke, dass die Motorradfreunde jedes Jahr einen selbst gestalteten Kalender entwerfen und den Erlös davon an wohltätige Zwecke spenden. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die Wohngruppen in Markkleeberg: So dürfen sich die Kinder und Jugendlichen über stolze 1.100 Euro freuen, von denen sie sicherlich viele schöne Erlebnisse und Erinnerungen in den bald kommenden Sommerferien sammeln werden.

Später ließen es sich alle bei leckeren selbst gebackenen Kuchen schmecken. Noch mehr Begeisterung löste allerdings die Tatsache aus, dass die Kinder nun auch die starken Maschinen genauer unter die Lupe nehmen und – zur großen Freude unserer Nachbarn – auch den ein oder anderen Hebel und Knopf betätigen durften. Gespannt lauschten sie den Erklärungen und Geschichten der Männer mit den coolen Kluften, setzten auch selbst einmal den kunstvoll gestalteten Helm auf und konnten so ein wenig des Dufts der Freiheit spüren.

Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich Luca zum Geburtstag ein eigenes Bike wünscht, bei Leon hätte dies auch noch bis Weihnachten Zeit…

Schon jetzt freuen wir uns riesig auf die hoffentlich im September stattfindende Bikerausfahrt. Wir bedanken uns für den tollen Besuch sowie die großzügige Spende und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!