Sturm schmettert Ast auf Katschwitzer Scheunendach

11. März 2019

Riesenaufregung für die fünf Jungen in unserer Wohngruppe Katschwitzer Hof: In der Sturmnacht von Sonntag zu Montag hat es die große Linde vor dem Hof erwischt. Mit einem lauten Krachen schmetterte es einen Ast der Linde auf die benachbarte Scheune, der ein großes Loch in das neue Dach riss. Auch der Stamm konnte dem Unwetter nicht trotzen und barst in der Mitte entzwei. Dabei kam es in der Einfahrt zu erheblichen Schäden.

Inzwischen ist der geborstene Baum gefällt – er war zu einer Gefahr für Leib und Leben geworden. Die Jungen haben das Spektakel aufgeregt verfolgt und hoffen, dass nun auch die Schäden am Scheunendach und in der Einfahrt bald behoben werden. Dafür bittet Einrichtungsleiterin Kristina Jöhling herzlich um Spenden. „Wir halten an unserem Plan einer Kreativscheune für die Jungen weiter fest“, sagt sie. „Denn wir wissen, wie gut es ihnen tun wird, einen Raum zum kreativen Werkeln zu haben.“

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Baumdienst Knorre für das schnelle Handeln und an alle Spender, die uns auf dem Weg zur Kreativscheune bereits tatkräftig unterstützt haben. Wir bitten: Unterstützen Sie uns auch jetzt, damit vom Sturm bald nichts mehr zu sehen ist!