Team der Kinderarche Sachsen wieder sportlich aktiv

17. März 2019

Am vergangenen Wochenende gingen über 3.800 Läuferinnen und Läufer beim 29. Dresdner Citylauf an den Start. Traditionsgemäß war auch ein Laufteam der Kinderarche aus Radebeul dabei. Über die Distanz von zehn Kilometern starteten Sabine Kaiber-Paul aus der Verwaltung sowie Claudia und ihr Betreuer Falk Beyer aus dem Integrativen Familienwohnen (IFW). Beide sind schon zum 9. Mal Teilnehmer beim Dresdner Citylauf.

Die zehnjährige Josefin, ebenfalls aus dem IFW, war das erste Mal dabei. Unterstützt von ihrer Familie absolvierte sie beim Kinderlauf die Strecke von 2,8 Km. Bei Regen und Wind erreichte sie nach 17 Minuten als 18. ihrer Altersklasse das Ziel. Stolz präsentierte sie später in der Gruppe ihre Medaille.

Etwas bessere äußere Bedingungen hatten die Läufer über die 10-Km-Distanz. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fiel am Sonntagvormittag der Startschuss. Beflügelt vom Rückenwind ging es zu Beginn nahezu federleicht über die ersten Kilometer. Das sollte sich aber schnell ändern. Bei starkem böigen Gegenwind ging es nach der Hälfte der Distanz für die Läufer gefühlt ständig nur bergauf. Angefeuert von den zahlreichen Zuschauern und motiviert von den rhythmischen Klängen der Trommelgruppen entlang der Strecke kämpften sich die Sportler ins Ziel.

Erschöpft, aber freudestrahlend liefen alle über den roten Teppich in der Messehalle 1 über die Ziellinie. Sabine Kaiber-Paul schaffte die 10 Kilometer als erfahrene und gut trainierte Läuferin in guten 56 Minuten. Claudia und Betreuer Falk kamen nach 1 Stunde und 5 bzw. 8 Minuten ins Ziel. Beide waren stolz auf ihre Zeit.

Die Anstrengung des Laufes machte sich besonders an den nächsten Tagen mit starkem Muskelkater bei allen bemerkbar. Nun heißt es, kurz erholen und dann mit der Vorbereitung für den Treppenlauf in Radebeul beginnen. Das Team der Kinderarche geht am 14. April bei diesem Wettbewerb wieder mit 50 Läufern an den Start. In diesem Jahr schon zum 9. Mal.