Vom Sofa-Spaß zur Profi-Combo

10. April 2019

Als Kevin Wasner während seines ersten Praktikums im Februar 2018 eines Abends zur Gitarre griff, da wusste keiner, welche weitreichenden Folgen das haben würde. Der junge Mann hatte drei Monate Erzieherausbildung hinter sich und suchte im Rahmen seines Praktikums im Kinder- und Jugendheim Crimmitschau nach einem Projekt. Weil er seit einigen Jahren Gitarre spielte, hat er eines Tages auf dem Sofa zum Spaß etwas ausprobiert, und die Kinder waren begeistert. Es war die Geburtsstunde der Band "Hope of Life".

Den Namen hat sich der 15-jährige Robin ausgedacht: Während einer Probe fiel sein Blick auf das Kinderarche-Logo, er übersetzte den Slogan "Hoffnung auf Leben" kurzerhand ins Englische, und "Hope of Life" war gegründet. Nach nur wenigen Monaten hatte die Band ihren ersten Auftritt zum Sommerfest im Pflegeheim. Der Erfolg dort war ein Ansporn, sich auch weiter wöchentlich zu treffen und zu proben.

Obwohl Kevins Praktikum längst zu Ende war, kam der junge Mann weiter zu den Proben und setzte sich ehrenamtlich für die Jugendlichen ein. Dabei geben er und die Erzieherin Rommy Pause nur die Struktur vor, der Inhalt kommt zu 95 Prozent von den Jugendlichen. Insgesamt neun Mädchen und Jungen sind jetzt regelmäßig und mit großer Leidenschaft dabei. "Jeder hat seine ganz eigenen Qualitäten und kann sie gut einbringen", findet Kevin. Manche mögen es, die Moderation zu gestalten. Andere übernehmen Solo-Parts im Gesang. Wieder andere wagen sich an die Gitarre.

Welche Lieder ins Repertoire genommen werden, das entscheiden die Jugendlichen selbst. "Wir sind immer überrascht, worauf ihre Wahl fällt", sagt Rommy Pause. Von Helene Fischer über Nina Hagen und die Puhdys bis hin zu modernen Stücken ist alles dabei. Noten sind bei den Proben eher zweitrangig. "Wir hören uns die Lieder ziemlich oft an und singen sie dann jeden Tag", erzählt die Erzieherin.

Der nächste große Auftritt steht direkt vor der Tür: Zur fünfjährigen Jubiläumsfeier von Janny's Eis am Sonnabend (13. April) gehört auch die Band "Hope of Life" zum Programm und ist von 10 bis 17 Uhr direkt in der Innenstadt zu hören. Für das eigene Jubiläum "70 Jahre Kinder- und Jugendheim Crimmitschau" ist sogar ein eigenes Lied geplant. Das bleibt jedoch bis zum großen Fest im September streng geheim.