Wohngruppe Seyde bedankt sich bei Unterstützern

12. Oktober 2020

Was für eine Herzlichkeit erlebten unsere Kinder, aber auch wir Erzieher am 9. Oktober zum traditionellen Sponsoren-Dankeschön in der Wohngruppe Seyde. Wir hatten uns entschieden, auch in diesem Jahr nicht darauf zu verzichten, weil wir wieder so viel Unterstützung erfahren durften und gern etwas zurückgeben wollten.

Obwohl unsere „Neuen“ so ein Danke-Kaffeetrinken noch nicht kannten, waren sie bei den Vorbereitungen fleißig dabei und gestalteten Lose für die Gäste. Als Preis winkten entweder unsere selbst gebügelten Bienenwachstücher oder unser hausgemachtes Brennnessel-Pesto. Eine Willkommens-Wimpelkette wurde gebastelt, Kuchen gebacken, Kräuterbutterschnitten und „Fettbemmen“ geschmiert, Kräcker hergestellt und sogar ein alkoholfreier Cocktail gemixt.

Mit Spannung wurden dann die Gäste erwartet. Viele hatten sich Zeit genommen, unserer Einladung zu folgen: So waren bekannte Gesichter dabei wie zwei Frauen von „Freiberg zeigt Herz“ e.V., unsere Frau Geppert und Frau Dr. Drabek, die zur Freude aller ihre sehr interessierten Männer mitbrachten, Frau Holzapfel aus Hermsdorf, Frau Lorenz aus Ammelsdorf, Frau Vogt aus Dresden. Laut wurde es, als fünf Biker vom Motorradverein Beinhard aus Pirna eintrafen. Die Stimmung war perfekt! Und die Augen strahlten, als die Gäste auch noch Geschenke mitbrachten.

Wir berichteten, was wir im letzten Jahr alles anschaffen oder unternehmen konnten dank der zusätzlichen Gelder und Sachspenden und was demnächst noch geplant ist. So soll unsere Stube wieder verschönert werden und vor allem unser Tierkonzept massive Unterstützung erfahren. Wir merken immer mehr, dass ein Haustier für viele Kinder ein wichtiger Seelentröster sein kann.

Wir öffneten unsere Terrassentür, so konnten wir uns gut verteilen und unkompliziert ins Gespräch kommen. Die Kinder zeigten den Gästen gern ihr Zuhause auf Zeit und beantworteten so manche Frage. Beim Abschied beteuerten alle, wie schön es war, und freuen sich schon auf das nächste Mal.

An dieser Stelle möchten wir nicht vergessen, uns für die Erntedankgaben der Kirchgemeinden Hermsdorf und Schellerhau zu bedanken. In Schellerhau waren diesmal sogar alle Kinder mit zum Gottesdienst. Der Pfarrer erwähnte die Kinder, was sie sehr stolz machte. Ein Jugendlicher durfte sich eine Bibel mitnehmen, und leise konnte man das Vaterunser auch von dem einen oder anderen unserer Kinder hören. Schade, dass Natalie in Hermsdorf nicht zum Erntedank gehen konnte, sie wollte gern auch bei den Vorbereitungen helfen. Der Besuch zu Hause am Wochenende hatte in diesem Falle aber den Vorrang. Natürlich konnten wir gleich für unser Fest viele der Gaben verwenden.

Vielen lieben Dank allen, die uns über das ganze Jahr unterstützen und mit ihren Gaben dazu beitragen, dass sich die Kinder und Jugendlichen in Seyde wohl fühlen!